Diese 10 Team wurden 2019 am meisten gesehen
Diese 10 Team wurden 2019 am meisten gesehen © 2020 Esports Charts
Lesedauer: 3 Minuten

Diese zehn eSports-Organisationen konnten 2019 die meisten Zuschauer begeistern. Ein Blick auf Platz 5-1.

Anzeige

Die eSports-Statistik-Webseite "Esports-Charts" hat die Top10 der meistgesehenen Teams 2019 veröffentlicht. Viele Fans folgen nicht nur einzelnen Spielern, sondern sind auch den Organisationen treu. Welche Teams im vergangenen Jahr die meisten Fans vor die Bildschirme bringen konnten, ist jetzt offiziell.

Diese zehn Teams konnten die meisten Zuschauer für sich gewinnen.
Diese zehn Teams konnten die meisten Zuschauer für sich gewinnen. © 2020 Esports Charts

Es gibt natürlich jedes Jahr viele eSports Turniere in den unterschiedlichsten Games. Doch gerade die Organisationen, die in mehreren Spielen vertreten sind, können bei den gesehenen Stunden punkten. Wir werfen einen Blick auf die Top 5. Teil 1 gibt es hier.

Anzeige

Platz 5: Astralis

Die Dänen von Astralis haben derzeit nur in zwei Games Teams am Start: League of Legends und CS:GO. Trotzdem schaffen sie es auf den starken fünften Platz. Ihr Counter-Strike-Team ist schon lange auf dem ersten Platz der Weltrangliste und hat die letzten drei Major-Turniere in Folge gewonnen. Und auch der LoL-Kader überzeugt. Sie verpassten nur Knapp den LEC-Sieg gegen G2 Esports.

50 Millionen gesehene Stunden sind eine beachtliche Zahl, besonders wenn diese nur in zwei Games erreicht werden.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Platz 4: T1

Nur Knapp verpasst T1 den Platz auf dem Treppchen. Hier ist auch klar zu erkennen, dass League of Legends die meisten Zuschauer anzieht. T1 waren mit ihrer Partie gegen G2 im World Championship Halbfinale für das meistgesehene eSports-Match aller Zeiten verantwortlich. 4 Millionen Zuschauer verfolgten das Europäisch-Koreanische Duell. T1 konnten 2019 72 Millionen gesehene Stunden verbuchen.

Platz 3: Fnatic

Fnatic sind in sieben Games erfolgreich vertreten. Die legendäre Organisation ist global vertreten, mit Teams in Großbritannien, Schweden, Australien und Südostasien. So ziehen sie natürlich auch Zuschauer aus der ganzen Welt an, die dem Team treu sind. Auch bei Fnatic war League of Legends hauptverantwortlich für die insgesamt 73 Millionen gesehenen Stunden.

Das CS:GO Team von Fnatic konnte die Dreamhack Masters Malmö 2019 gewinnen.
Das CS:GO Team von Fnatic konnte die Dreamhack Masters Malmö 2019 gewinnen. © DreamHack – Adela Sznajder

Platz 2: G2 Esports

Nicht nur den spielenden Teams, auch einer starken Social-Media-Präsenz verdanken G2 viele Fans. Für den Weltmeistertitel bei League of Legends hat es knapp nicht gereicht, trotzdem spielte das Team eine starke Saison. Und auch in Rainbow Six Siege konnten sie überzeugen. Der Sieg beim Six Invitational 2019 über Team Empire brachte Ihnen viel Aufmerksamkeit, die sich in insgesamt 102 Millionen gesehenen Stunden wiederspiegelt.

Platz 1: Team Liquid

Der erste Platz geht an Team Liquid. Mit 20 Jahren Erfahrung im eSports konnten sie mit ihren 14 Kadern durchweg gute Ergebnisse einfahren. Bei Dota 2 unterlagen sie beim International erst im Finale gegen OG und verpassten knapp die zweifache Weltmeisterschaft. Und auch ihr CS:GO Team war erfolgreich und konnte zur Mitte des Jahres hin gleich sechs Turniere in Folge und damit auch den Intel Grand Slam gewinnen. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Unglaubliche 124 Millionen gesehene Stunden konnte Team Liquid 2019 verbuchen. Das eSports-Jahr 2020 kommt ja gerade erst so richtig in Fahrt. Welche Teams es diesmal in die Top10 schaffen wird sich zeigen.