Juventus Turin geht Kooperation mit Astralis ein
Juventus Turin geht Kooperation mit Astralis ein © Juventus Turin
Lesedauer: 2 Minuten

Der italienische Fußballverein Juventus Turin hat sich Astralis zusammengeschlossen und wird als eines der zehn Teams an der eFootball League teilnehmen.

Anzeige

Die Astralis Group wird Juventus bei der operativen Leitung des Teams unterstützen. Astralis ist vor allem für ihr CS:GO-Team bekannt und wird zukünftig den Fußballverein dabei unterstützen im Bereich eFootball PES voranzukommen. Das ausgewählte Spieler-Trio wird Juventus bei der eFootball League vertreten. 

Ettore Giannuzzi, Luca Tubelli und Renzo Lodeserto sind die drei Spieler, die Juventus bei kommenden Turnieren und Spielen vertreten wird. Die Spieler haben bereits Erfolge zu verzeichnen. Hervorzuheben ist hier Ettore Giannuzzi, der sich den Weltmeistertitel 2011 und 2018 sichern konnte.

Anzeige

Teilnahme an eSerie A TIM

Juventus wird neben den anderen Neuzugängen Manchester United, FC Bayern München und Arsenal London an der eFootball.Pro-Meisterschaft teilnehmen. Beginnen wird das Turnier am 14. Dezember in Barcelona, Spanien und bis zum 18. April laufen. Die sechs besten Teams treten in den Playoffs gegeneinander an, um den Gewinner des Wettbewerbs zu küren. 

Alle aktuellen News auch in der neuen eSports1-App!

Zusätzlich wird das Team an der italienischen Sportliga eSerie A TIM teilnehmen. 

Der CRO von Juventus, Giorgio Ricci, erklärte, dass der Eintritt in die Welt des eSports Ihnen die Möglichkeit geben würde, sich an ein neues und breites Publikum zu wenden. Außerdem sei es ein Zeugnis dafür, dass Juventus auf die Entwicklung der Unterhaltungsformen und die Interessen der Öffentlichkeit achten würde. 

Weiter sagt er: "Der Club war immer bereit, neue Herausforderungen anzunehmen, und heute freuen wir uns, dieses Abenteuer zu unternehmen, und sind stolz darauf, dass wir unsere Philosophie wieder einmal konkret umgesetzt haben: Live ahead."