Peripherie: CORSAIR kauft SCUF Gaming auf
Peripherie: CORSAIR kauft SCUF Gaming auf © CORSAIR / SCUF Gaming
Lesedauer: 2 Minuten

Gaming-Peripherie und PC-Komponenten-Hersteller CORSAIR hat einem Deal zugestimmt, SCUF Gaming in die CORSAIR Familie aufzunehmen.

Anzeige

Die für Gaming-Peripherie und PC-Komponenten bekannte Firma CORSAIR erweitert mit der Übernahme von SCUF Gaming ihr Portfolio an starken Marken im Gaming-Bereich. 

Controller-Spezialist SCUF ist die dritte Erweiterung der CORSAIR-Familie. Nach der 525 Millionen US-Dollar starken Investition von EagleTree Capital im Jahr 2017 kam kurz darauf der Custom-PC-Hersteller ORIGIN dazu. Im vergangenen Jahr übernahm CORSAIR dann die Gaming-Sparte von Elgato, was von der Community durchaus begrüßt wurde.

Anzeige

CORSAIR zieht die Fäden

Durch die Übernahme wird sich an der Administration und Markendarstellung von SCUF Gaming wenig bis nichts ändern. Das Hauptquartier in Atlanta bleibt neben allen regionalen Standorten erhalten und soll weiter das Zentrum aller Aktivitäten sein. Genauso wie Elgato werden die Produkte weiter unter dem "alten" Namen vertrieben.

Jetzt die neue eSports1-App herunterladen - Kostenlos in Apples App Store (iOS) und Google Play Store (Android)

"Wir sind begeistert unser Portfolio an Marktführern der Peripherie derartig auszubauen und die Nische der Gaming Controller zu betreten, um Spielern zu helfen ihre Bestleistung abrufen zu können.", unterstreicht Andy Paul, Gründer und CEO von CORSAIR. "SCUF ist Marktführer für Performance-Controller und ein nicht unerheblicher Bestandteil des Erfolgs vieler eSportler. SCUF wird eine großartige und gewinnbringende Erweiterung des Line-Ups von preisgekrönten CORSAIR- und Elgato-Produkten sein."

SCUF ist unter anderem Partner von Activisions Call of Duty und der eMLS.

Duncan Ironmonger, Gründer und CEO von SCUF Gaming freut sich, Teil von CORSAIR zu werden: "Sie haben in Bezug auf Innovation und Design im Gaming-Bereich eine ähnliche Vorstellung wie SCUF. CORSAIR ist groß und vernetzt genug, um unsere Innovationen noch mehr Spielern zugänglich zu machen."

Der Deal soll noch im Dezember 2019 zum Abschluss kommen. Etwaige Partnerschaften mit eSportlern oder Organisationen bleiben davon unberührt. Ebenso bleibt die Abwicklung von Garantie-Anfragen, Käufen und Support die gleiche. Inwieweit sich die Übernahme auf Preisgestaltung und Variation bei den ohnehin schon hochpreisigen SCUF-Controllern auswirken könnte, ist noch unklar.