EA und Respawn starten die Apex Legends Global Series
EA und Respawn starten die Apex Legends Global Series © EA
Lesedauer: 3 Minuten

EA und Respawn starten die Apex Legends Global Series – Das erste eSports-Programm für das Franchise. Jeder Spieler soll die theoretische Chance auf eine Karriere haben.

Anzeige

Aus der offiziellen Pressemeldung

Electronic Arts Inc. und Respawn Entertainment kündigen die Apex Legends Global Series an. Diese besteht aus Online- und Live-Events für PCSpieler, die um Preise im Wert von mehr als 3 Millionen US-Dollar spielen.

Anzeige

Die Apex Legends Global Series umfasst zunächst zwölf weltweite Live-Events, die von EA und Respawn veranstaltet oder von den bekannten eSports-Turnierorganisatoren PGL und GLL produziert werden. Die Anmeldung für das erste Event beginnt Anfang Januar.

Wahre Legenden

"Wettkämpfe sind das Herz von Apex Legends", sagte Vince Zampella, Head of Respawn Entertainment. "Wir erwarten, dass eSports für die Zukunft von Apex Legends eine wichtige Rolle spielen wird, und alles beginnt mit der Apex Legends Global Series. Wir sind schon sehr gespannt, welche unserer Millionen von Spielern wahre Legenden der Arena werden."

Jetzt die neue eSports1-App herunterladen - Kostenlos in Apples App Store (iOS) und Google Play Store (Android)

Die Apex Legends Global Series ist ein offenes Ökosystem, in dem alle Spieler zu Stars werden können. Bewohner aus mehr als 60 teilnahmeberechtigten Ländern, die die Altersvoraussetzungen, die PC-Systemanforderungen und andere Teilnahmebedingungen erfüllen, können antreten.

Die Reise beginnt für viele Spieler mit Online-Wettkämpfen bei denen sich Teilnehmer für regionale Challenger Events und globale Premier Events qualifizieren können. Spieler erhalten für ihre Leistungen in Online- und bestimmten Live-Events Apex Legends Global Series-Punkte. Die bestplatzierten Spieler werden dann zu den vier Apex Legends Global Series Majors eingeladen, die die höchste Live-Event-Wettkampfstufe bilden.

Jeder kann ein Star werden

"Apex Legends hat als eine der bahnbrechendsten Veröffentlichungen der Videospiel-Geschichte ein enormes eSports-Potenzial", sagte John Nelson, der Apex Legends Competitive Gaming Commissioner. "Durch die intensive Kommunikation mit unserer Community haben wir ein zugängliches Apex Legends-Ökosystem geschaffen, in dem jeder Spieler ein Star werden kann, während die Welt unsere einzigartige, unterhaltsame eSports-Interpretation von Battle Royale verfolgt."

An den ersten drei Majors nehmen jeweils 100 Dreier-Squads mit Spielern aus aller Welt teil. Das vierte Major, die Apex Legends Global Series Championship, ist das große Finale. Nur die 60 besten Teams der Apex Legends Global Series werden eingeladen, um Preise im Wert von einer Million US-Dollar und den Titel des Apex Legends Global Series World Champions zu erhalten.

Alle vier Majors werden im Apex Legends-exklusiven Matchpunkt-Format ausgetragen, das beim Apex Legends Vorsaison-Einladungsturnier sein Debüt feierte und sehr positiv aufgenommen wurde. In diesem Format müssen die Finalteams durch eine Kombination aus Platzierung und kumulativen Kills eine bestimmte Punktzahl erreichen. Apex Legends ist das einzige eSports-Battle-Royale, das diese einzigartige Endspiel-Mechanik unterstützt.

Der erste Wettbewerb der Apex Legends Global Series ist ein Online-Turnier am 25. Januar 2020. Die Anmeldung für das Event beginnt Anfang Januar. Spieler können basierend auf ihrer Leistung beim Online-Turnier Apex Legends Global Series-Punkte und eine Einladung zum ersten Major erhalten, das vom 13. bis 15. März 2020 ausgetragen wird.

Viele der Apex Legends Global Series Online-Turniere produziert das in der Firmenzentrale neu errichtete EA Broadcast Center. Nähere Informationen über die Apex Legends Global Series werden in Kürze bekannt gegeben.