Call of Duty Mobile ab 1. Oktober erhältlich ©
Lesedauer: 2 Minuten

Ab 1. Oktober ist „Call of Duty: Mobile“ für Android und iOS erhältlich. Schon im März wurde der Release von angekündigt.

Anzeige

Call of Duty Fans aufgepasst: ab 1. Oktober ist „Call of Duty: Mobile“ für Android und iOS erhältlich. Schon im März kündigte Activision Blizzard gemeinsam mit dem Spielehersteller Tencent Games den Release von „Call of Duty: Mobile“ an.

Die Basisversion ist völlig kostenlos.

Anzeige

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1-eSports-Shop! | ANZEIGE

Das Spiel vereint Karten, Waffen und Charaktere aus der gesamten Call-of-Duty-Serie in einem First-Person-Action-Erlebnis auf dem Smartphone. Gekämpft wird in unterschiedlichen Spielmodi. Beliebte Modern-Warfare-Maps wie „Crash“ und „Crossfire“, sowie die Black-Ops-Karten "Nuketown" und "Hijacked" sollen im Spiel erhalten sein.

Battle Royale Modus

Der bekannte Multiplayer ist die Grundlage für Call of Duty: Mobile. Neben dem üblichen Modus wird es auch einen Battle Royale Modus geben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Durch weitreichende Tests wurde stetig an Verbesserungen gearbeitet, um zum Zeitpunkt des Launches am 1. Oktober das bestmögliche Spielerlebnis zu generieren. Durch weitere Optimierungen soll es immer mehr Menschen möglich sein, auf verschiedenen mobilen Geräten zu spielen. Auf der offiziellen Call-of-Duty-Seite können sich Spieler im Voraus für Call of Duty: Mobile registrieren.

---

Jetzt für den 22.10. anmelden auf https://www.esb-online.com/kongresse/

DIGITAL SPORTS & ENTERTAINMENT ist der jährliche Branchentreff für Entscheider
aus Sport, Gaming-Industrie, Sponsoren sowie Social Media Plattformen. Über 450
Teilnehmer tauschen frische Ideen zu eCommerce, Influencer, eSports, Content,
Datenschutz, Big Data und Fan-Engagement aus. Berlin ist Treffpunkt der relevanten
Trends und Entwicklungen für das digitale Sportbusiness. Mehr Informationen unter: digital-sports-entertainment.de