NHL Gaming World Championship 2019: Regional Finals
NHL Gaming World Championship 2019: Regional Finals © NHL
Lesedauer: 2 Minuten

Die NHL Gaming World Championship geht am 18. Mai in die finale Phase über. SPORT1 hat alle wichtigen Infos zum mit 100.000 Dollar dotierten Turnier.

Anzeige

Wie schon im vergangenen Jahr veranstaltet auch zu dieser Saison die National Hockey League (NHL) die insgesamt zweite Gaming World Championship.

Das Turnier startet dieses Wochenende auch endlich in seine kritische Phase, nämlich die Regional Finals, die in Kanada, den USA und Europa stattfinden.

Anzeige

Der europäische Showdown wird am 18. Mai im schwedischen Stockholm stattfinden. Dieser wird auch am Samstag ab 17 Uhr live über Twitch verfolgbar sein und beinhaltet acht aus Europa stammende Finalisten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Finnland dominiert

Stolze sieben dieser Finalisten sind Spieler aus Finnland. Unter ihnen befindet sich auch der Champion des letzten Jahres, Erik Tammenpää. Aber auch ein Österreicher, Christoph Eilenberger aus Kitzbühel, hat es in das Regional Final geschafft.

In der kanadischen Region werden die Finals in Toronto, und in der US-Region in Stamford, Connecticut stattfinden.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1 eSPORTS Shop! | ANZEIGE

Die zwei besten Spieler jedes Regional Finals schaffen es nach Las Vegas zum Grand Final, in dem es dann um einen Preisgeld von 100.000 US-Dollar gehen wird — doppelt so viel wie im Vorjahr.

Ausgetragen wird der abschließende virtuelle Eishockey-Showdown am 18. Juni in der "HyperX Esports Arena".

Meistgelesene eSports-Artikel
  • Counter-Strike: Global Offensive
    1
    Counter-Strike: Global Offensive
    BIG gewinnen die DreamHack Masters
  • FIFA 20
    2
    FIFA 20
    FIFA 20: FCN eSports baut um
  • Valorant
    3
    Valorant
    eSports-Testlauf in Valorant
  • League of Legends
    4
    League of Legends
    G2 verpatzt LEC-Start
  • Rainbow Six Siege
    5
    Rainbow Six Siege
    R6S: Operation Steelwave startet

Per eigenem Draft zum Wunschteam

NHL-Fans kennen schon aus der nicht-virtuellen Liga das System des Drafts. Während der Gaming World Championship dürfen die eSportler aus insgesamt 280 aktiven NHL-Spielern das für sie ideale Team zusammenstellen.

Wer zuerst wählen darf, hängt von den Platzierungen der Vorrunden ab. Gepickt wird dann abwechselnd, sodass am Ende jedes Team insgesamt 25 Spieler zählt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Teilnehmer der European Regional Finals am 18. Mai

Christoph "Eilung" Eilenberger, Österreich
Erik "Tilantekija" Tammenpää, Finnland
Hannes "f0cus99" Kettunen, Finnland
Joonas "ATRIVREPUS" Virta, Finnland
Kristian "kriketsi17" Veijola, Finnland
Paul "Pleemaker" Arontie, Finnland
Risto "Dominointi" Järvi, Finnland
Saku "Sagee95" Björn, Finnland