COMBO BREAKER 2019 - Fighting Games en masse
COMBO BREAKER 2019 - Fighting Games en masse © Stephanie Lindgren / twitter.com/vexanie
Lesedauer: 2 Minuten

Das Fighting-Games-Festival COMBO BREAKER lockte Teilnehmer zu stolzen 24 Wettkämpfen über 3 Tage hinweg nach Chicago. So schlugen sich die Favoriten.

Anzeige

Mit Abschluss der letzten Turniere ging am Sonntag das dreitägige Gaming-Festival COMBO BREAKER 2019 in der Nähe von Chicago zu Ende.

Die Veranstaltung im Mittleren Westen der USA bietet neben verschiedenen Aktivierungen rund um die Gaming-Szene auch einige eSports-Turniere. COMBO BREAKER 2019 ist eines der diversesten Fighting-Game-Events des Jahres. Zu den vor Ort gespielten Titeln zählen unter anderem Mortal Kombat 11, TEKKEN 7, Street Fighter V, DRAGON BALL FigterZ und Super Smash Bros Ultimate. Insgesamt wurden 24 Wettbewerbe vor Ort ausgetragen.

Anzeige

An einigen der Wettbewerbe nahmen namhafte Spieler wie Jason "ANTi" Bates, Eric "ESAM" Lew oder Dominique "SonicFox" McLean teil. Super-Smash-Bros.-Ultimate-Singles-Turnier belegte ANTi nur den 7. Platz von 433 Teilnehmern. ESAM erreichte knapp vor ANTi, aber ebenfalls mit einer Bilanz von sechs Siegen in acht Spielen, den 5. Platz.

Kleiden wie die eSports-Profis? Kein Problem! Der SPORT1 eSPORTS Shop! | ANZEIGE

Besser lief es jedoch für SonicFox, der weiterhin bei Echo Fox unter Vertrag steht. Er wurde Zweiter unter 807 Teilnehmern im Mortal-Kombat11-Turnier und konnte sich im DRAGON BALL FigterZ-Turnier einen respektablen vierten Platz hinter dem Turniersieger Goichi "GO1" Kishida aus Japan, Eduardo "HookGangGod" Hook und Joan "Shanks" Namay sichern.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Immer größer werdenden Veranstaltungen dieser Art rücken die Fighting-Game-Community immer weiter ins Blickfeld einer breiteren Masse an eSports-Fans. Nach wie vor setzt sich die Community jedoch willentlich von der weiteren Welt des eSports ab und ist deutlich ungezwungener und auch unkonventioneller, wenn man so will. Eben diese Eigenschaften machen die globale Fighting-Game-Community so einzigartig.

Autor: Alexander Hugo