Gladbach führt aktuell die Virtual Bundesliga an
Gladbach führt aktuell die Virtual Bundesliga an © DFL
Lesedauer: 2 Minuten

München - Die eSportler des VfB Stuttgart haben in der VBL Club Championship ihre Tabellenführung ausgebaut. Stuttgart sammelte am Donnerstag zehn weitere Punkte.

Anzeige

Die eSportler des VfB Stuttgart haben in der VBL Club Championship ihre Tabellenführung ausgebaut. Die Schwaben, die bereits am Mittwoch zwei Spiele absolviert hatten, sammelten am Donnerstag zehn weitere Punkte. Gegen Hannover 96 kassierte Stuttgart zunächst ein 3:6 (2:1, 2:3, 0:5), im zweiten Spiel gelang jedoch ein 7:1 (2:1, 2:1, 2:2) gegen Eintracht Frankfurt.

In der Tabelle führt Stuttgart nach 19 Spielen mit 108 Punkten deutlich vor Borussia Mönchengladbach. Die Gamer der Fohlen liegen mit zwei Spielen weniger bei 98 Punkten. Top-Favorit Werder Bremen greift erst am Freitag wieder ins Geschehen ein. Die Mannschaft um Topspieler Michael "Megabit" Bittner hat erst 15 Spiele absolviert und steht mit 96 Punkten auf Platz drei. Die Verzerrungen in der Tabelle kommen durch diverse Ranglisten-Turniere zustande.

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Real-Deal mit Alaba offenbar fix
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Im live im Fernsehen (ProSieben Maxx) übertragenen "Featured Match" am Donnerstagabend setzte sich der VfL Wolfsburg klar mit 7:1 (2:0, 2:2, 2:0) gegen Bayer Leverkusen durch. Die Wölfe sind mit 71 Punkten nach 17 Spielen Tabellenzehnter. Leverkusen hängt auf Platz 20 weiter im Tabellenkeller fest.