Ein französischer Clash-Royale-Spieler versuchte beim Red Bull M.E.O. in Dortmund zu betrügen © Red Bull
Lesedauer: 2 Minuten

Bei Red Bull M.E.O. 2019 in Dortmund spielten die besten Handy-Gamer gegeneinander an. Ein Clash-Royale-Spieler wurde dabei beim möglichen Betrug erwischt.

Anzeige

Vergangenes Wochenende wurde das Event um die beliebtesten Mobile-Spiele der Welt in Dortmund ausgetragen. Beim Red Bull M.E.O. traten mehr als 78 Spieler in Clash Royale, Arena of Valor und Brawl Stars gegeneinander an.

Gregory "GregEmpire77" Haloin aus Frankreich wurde vorgeworfen er hätte beim Turnier betrogen, weshalb er vom Veranstalter disqualifiziert wurde.

Anzeige

Der Clash-Royale-Spieler gab zu, er hätte während des Matches gegen den deutschen Teilnehmer Schwarzen mit seinem Manager telefoniert. Dieses Spiel verlor er allerdings auch mit 1:3. Seinen Angaben nach hätte sein Manager ihn angerufen und er habe den Anruf angenommen, weil dieser ihm versicherte, dass dies erlaubt sei.

Nach zwei Minuten hätte der Franzose jedoch aufgelegt, da das Telefonat seine Konzentration störte und er deshalb das Spiel verlor.

Meistgelesene eSports-Artikel
  • Dylan "DullenMike" Neuhausen ist der Sieger des Januar FUT Champions Cups in FIFA 19
    1
    eSports / FIFA 19
    FIFA19: Deutscher Teenie holt Titel
  • 2
    eSports / Fortnite
    Fortnite: Kane spielt mit Tochter
  • Der Landwirtschaftssimulator bekommt eine eigene eSports-Liga.
    3
    eSports
    eSports: Landwirtschaftssimulator
  • 4
    eSports / League of Legends
    LEC: Start in den Spring Split 2019
  • Der neue TV-Sender eSPORTS1 ist am 24. Januar 2019 an den Start gegangen
    5
    eSports
    eSPORTS1 ist ab sofort on Air

Der Twitter-Account der ESL teilte mit, dass GregEmpire77 mit einer Person vor der Bühne kommuniziert hätte und dadurch einen Einblick in die Karten seines Gegners hatte. Wer solche Informationen über den Konkurrenten in Clash Royale verfügt, hat einen erheblichen Vorteil im Spiel.

Die Veranstaltung wurde auf dem neuen Pay-TV-Sender eSPORTS1 am 02. Und 03. Februar LIVE übertragen.