Der Landwirtschaftssimulator bekommt eine eigene eSports-Liga.
Der Landwirtschaftssimulator bekommt eine eigene eSports-Liga. © Giants Software
Lesedauer: 2 Minuten

Der Landwirtschaftssimulator soll eine eigene eSports-Liga bekommen. Auf zehn Turnieren können sich die erfolgreichen Teilnehmer über eine sattes Preisgeld freuen.

Anzeige

Dass der Landwirtschaftssimulator jedes Jahr Millionen Käufer anlockt, ist für viele Gaming-Fans ein Rätsel. Doch jetzt steht auch die eSports-Szene Kopf: Der Entwickler Giants Software kündigt nun auch eine kompetitive Landwirtschaftssimulator-eSports-Liga an - bei der es satte 250.000 Euro an Preisgeldern zu gewinnen gibt. 

Ab Sommer diesen Jahres werden insgesamt zehn Turniere veranstaltet, die im Sommer 2020 im Finale bei der "FarmCon" münden werden. Das Ziel des Spiels ist es, als Team möglichst schnell und fehlerfrei Heuballen zu produzieren und zu stapeln.

Anzeige

Diese Turnierreihe ist nicht der erste Versuch, aus dem Landwirtschaftssimulator einen eSports-Titel zu machen: Bereits bei der AgriTechnica 2017 gab es erste Wettbewerbe - mit großem Erfolg:

"Als die Organisatoren der AgriTechnica die Zuschauermengen sahen, die sich den Wettbewerb anschauten, entschlossen sie sich, dasselbe zwei Jahre später noch mal größer zu organisieren" so Christian Ammann, Geschäftsführer von Giants Software.

Turnierstops werden unter anderem die Gamescom, und die Paris Games Week sein. Beim Finale auf der FarmCon 2020 werden 100.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet. Gesponsert werden diese Wettbewerbe außerdem von Technik-Giganten Logitech und Intel.

Autor: Darius Matuschak

-----

Lesen Sie auch:

eSPORTS1: Deuschlands erster 24/7 eSports-TV-Sender

Fünf Gründe, warum Dota 2 rockt

LEC: Auftakt für die Millionen-Liga in LoL