Längst ist Zocken auch in der Schule angekommen: Schon 2018 hatten sich über 300 Schüler angemeldet
Längst ist Zocken auch in der Schule angekommen: Schon 2018 hatten sich über 300 Schüler angemeldet © DGS / Nicholas Walther
Lesedauer: 2 Minuten

2019 geht zum 14. Mal die Deusche Games Schulmeisterschaft in League of Legends, Rocket League und FIFA 19 über die Bühne. Das Finale steigt auf der Gamescom.

Anzeige

Ab sofort und noch bis Ende März können sich ambitionierte Nachwuchs-eSportlerinnen und -eSportler zur 14. Saison der Deutschen Games Schulmeisterschaft (DGS) anmelden.

Gespielt werden die Teamdisziplinen League of Legends (5on5), Rocket League (3on3) und FIFA 19 als Einzeldisziplin. Zum Coachen oder Mitspielen sind auch Lehrer eingeladen.

Anzeige

Begonnen wird mit der Online-Gruppenphase: Die Schülerinnen und Schüler spielen meist in einer dafür eingerichteten Arbeitsgemeinschaft oder von zu Hause aus. Die Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich für die K.o.-Phase des Wettbewerbs, die im Juni und Juli stattfindenden Online-Playoffs. Absolvieren müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer während des gesamten Wettbewerbs nur ein Spiel pro Woche, dieses kann flexibel mit dem Kontrahenten vereinbart werden.

Bis zu neun verschiedene Schulen werden im Anschluss an die Playoffs ihre größten Talente auf die Reise zum Offline-Finale der DGS nach Köln schicken. Das Offline-Endspiel wird in der Zeit vom 23. bis zum 25. August während der Gamescom, der weltweit größten Messe für Computer- und Videospiele, ausgerichtet. Die Siegerehrung findet auf einer der Gamescom-Bühnen statt.

Titelverteidiger wieder mit von der Partie

Für das Gymnasium Norf ist die Mission in diesem Jahr ganz klar: Titelverteidigung. Die Meister der Königsdisziplin LoL dürfen noch bis zum August den Wanderpokal der DGS in der Schule ausstellen, ehe er den neuen Meistern übergeben wird. 

Alle Schülerinnen und Schüler können zusätzlich am Dokumentationswettbewerb der DGS und der Stiftung Digitale Spielekultur teilnehmen. Die beste Dokumentation über Training, Taktikbesprechungen, Kommunikation, Schule, Lehrer, Eltern oder die verschiedenen Spielphasen wird mit 500 Euro prämiert. Welches Medium für die Dokumentation genutzt wird, ist Sache der Heranwachsenden.

Der Teamwork-Doku Wettbewerb ist unabhängig von der Teilnahme an der Schulmeisterschaft und steht allen Einzelpersonen sowie jedem Team offen. Die Auszeichnung der besten Arbeit erfolgt ebenfalls im Rahmen der Gamescom in Köln.

Die Deutsche Games Schulmeisterschaft gibt es seit 2006. Teilgenommen haben bisher über 1800 Schulen. Sie wird von der Deutsche Games Schulmeisterschaft UG in Kooperation mit der Electronic Sports League (ESL) veranstaltet.

-----

Lesen Sie auch:

LoL: Europameister Fnatic in der Krise

FIFA 19: Deutscher Teenie holt Titel