Der Gaming-Peripherie-Hersteller Razer steigt in den F1-eSports mit einer Partnerschaft mit Williams Esports ein. © Razer

Der Gaming-Peripherie-Hersteller Razer und die eSports-Abteilung vom Williams Formel-Team gehen zusammen eine Kooperation ein.

von SPORT1

Die eSports-Mannschaft von Williams besteht aus 25 Fahrern aus aller Welt, die in zehn Rennspielen auf drei Plattformen antreten. F1 ist Teil des SimRacings, welches vom deutschen Motorsport-Bund offiziell als eigene Disziplin anerkannt wurde.

Im vergangenen Jahr wuchs die F1-eSports-Szene stetig, sodass professionelle Teams aufgebaut wurden, um an der virtuellen Formel-1-Weltmeisterschaft teilzunehmen. Bei den ersten Wettkämpfen ging es um insgesamt 200.000 US-Dollar Preisgeld.

© Razer

Nun steigt Razer in den F1-eSports ein und wird zukünftig die eSportler von Williams mit Gaming-Peripherien und -Laptops ausstatten.

Razer gehört zu den weltweit führenden Gaming-Hardware-Herstellern und sponsert neben eSports-Teams auch Veranstaltungen und Streamer.

-----

Lesen Sie auch:

SPORT1 plant eSports-Sender

Das Pay-To-Win-Problem von FIFA 19

LoL: Schalke in Europas Top-Liga