© SPORTBUSINESS CAMPUS/ Marcus Meyer
Lesedauer: 2 Minuten

Am Wochenende fand die erste Weiterbildung zum eSports-Manager des SPORTBUSINESS CAMPUS am VfL Campus in Wolfsburg statt. SPORT1 war als Partner vor Ort.

Anzeige

Am Freitag und Samstag fanden sich rund 20 Teilnehmer in den Räumlichkeiten des VfL Campus ein.

Nach einer Einführung in die eSports-Basics und das eSports-Model des VfL Wolfsburg folgten diverse Fachvorträge

Anzeige

Marcus Meyer, ehemaliger Head of Business Innovations Digital Products der Sport1 GmbH, und Benjamin Engler, Director Marketing & Sponsoring eSports Reputation GmbH führten durch das Programm.

© SPORTBUSINESS CAMPUS/Marcus Meyer

Experten aus allen Bereichen

Michael Heina, Head of eSports Europe bei Nielsen Sports, gab den Teilnehmern spannende Insights zur eSports-Zielgruppe und deren Merkmalen. Im Anschluss führte Kolja Eckert, Manager Brand Consulting bei Lagardere Sports, die Teilnehmer in die Tiefen des eSports-Marktes und zeigte wie ein Markteintritt als Unternehmen im eSports funktionieren kann.

Daniel Luther, der sehr eng mit Fußballvereinen im eSports wie dem FC Basel oder Bayer 04 Leverkusen zusammenarbeitet, erklärte den Teilnehmern die Vorzüge aber auch Probleme des FIFA-eSports.

SPORT1-eSports Redaktionsleiter Luka Ziegler gab Einblicke zu digitalen Content-Strategien und erklärte die relevanten Distributionskanäle im eSports-Ecosystem.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wurde eSports als Breitensport mit den Experten und den Teilnehmern intensiv diskutiert. Insgesamt wurde sehr praxisnah gearbeitet und die Teilnehmer standen stets im direkten Austausch mit den Experten.

Am zweiten Tag wurden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt und erarbeiteten mit Hilfe der Experten Konzepte, welche am Ende des Tages vorgestellt wurde. So wurde das Erlernte direkt praktisch angewendet und die Teilnehmer konnten ein fertiges eSports-Konzept mit in den eigenen Arbeitsalltag nehmen.

© SPORTBUSINESS CAMPUS/Marcus Meyer

Der SPORTBUSINESS CAMPUS bietet ab Oktober dieses Jahres Weiterbildungen zum eSports-Manager an – und SPORT1 ist als Partner mittendrin. Infos zu den nächsten Terminen gibt es hier.

Deutschlands führende 360°-Sportplattform und der Betreiber privater Hochschulcampus in den modernsten Sportarenen haben eine Kooperation abgeschlossen, mit dem Ziel, weiter Pionierarbeit im Bereich eSports zu leisten.

Das jeweils zweitägige Bildungsangebot besteht dabei aus den drei Stufen "eSports Basic Manager", "eSports Advanced Manager" sowie "eSports Manager of Excellence" und richtet sich an Mitarbeiter von Unternehmen, Verbänden und Vereinen sowie Studierende diverser Fachrichtungen und Interessierte, die die Welt des eSports näher kennenlernen und sie beruflich nutzen möchten.