Deutsche Eishockey-Nationalmannschaft

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft präsentiert den Deutschen Hockey Bund auf internationaler Ebene, zum Beispiel bei der Eishockey-Weltmeisterschaft des IIHF, bei den Olympischen Winterspielen oder bei anderen Turnieren wie dem World Cup of Hockey.

Das DEB-Team gehört zu den besten der Welt, wird bei den großen Turnieren in der Regel aber nicht als Top-Favorit gehandelt. Momentan steht die Auswahl auf Platz 8 der Weltrangliste (Stand Oktober 2018). Als „Mutterland“ des Eishockeys gilt Kanada, die kanadische Nationalmannschaft führt erwartungsgemäß die Weltrangliste an. Dahinter folgen Schweden, Russland und die USA.

Das nächste große Turnier bestreitet das DEB-Team vom 10. Bis 26. Mai 2019 in Kosice und Bratislava. Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der WM 2018 will das deutsche Team um Trainer Marco Sturm wieder einen Erfolg feiern. Deutschland schied bei der vergangenen Weltmeisterschaft bereits in der Vorrunde aus und landete auf dem elften Platz.

Rekorde und Statistiken

Der Rekordnationalspieler Deutschlands ist Udo Kießling mit 320 Spielen. Sein größter Erfolg mit dem DEB war die Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck. Er war der erste deutsche Spieler in der NHL-Geschichte. Mit einem 19 Spiele Vorsprung führt er die Rangliste vor Dieter Hegen an. Beide Spieler sind Mitglieder der IIHF Hall of Fame.

Mit 134 Toren ist Erich Kühnhackl der deutsche Rekordtorschütze in internationalen Länderspielen. Der „Kleiderschrank auf Kufen“ wurde im Jahr 2000 zum „Deutschen Eishockeyspieler des Jahrhunderts“ gewählt.

Größte Erfolge des DEB-Teams

Die deutsche Nationalmannschaft kann noch nicht auf viele große Erfolge bei internationalen Großturnieren zurückblicken. Im Laufe der Geschichte wurde das DEB-Team zwei Mal Europameister und holte drei olympische Medaillen, gewann bisher aber noch kein Mal die Weltmeisterschaft. Der größte Erfolg in den letzten Jahren ist der Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang. Dadurch konnte die DEB-Mannschaft Plätze in der Weltrangliste gutmachen. Momentan steht Deutschland auf Rang 8 (Stand Oktober 2018).

Europameister: 1930, 1934

Olympische Winterspiele: Bronze 1932, Bronze 1976, Silber 2018