Berlin schlug die Nürnberg Ice Tigers
Berlin schlug die Nürnberg Ice Tigers © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Eisbären Berlin müssen gegen die Nürnberg Ice Tigers zittern, behalten aber im Penaltyschießen die Nerven.

Anzeige

Der frühere Serienmeister Eisbären Berlin hat mit einem Zittersieg seine Tabellenführung in der Nord-Staffel der PENNY Deutschen Eishockey Liga (DEL) ausgebaut (Ausgewählte Spiele der PENNY DEL LIVE im TV auf SPORT1).

Die Mannschaft von Cheftrainer Serge Aubin gewann am Mittwochabend gegen den klaren Außenseiter Nürnberg Ice Tigers nach Penaltyschießen mit 4:3 (1:1, 0:1, 2:1, 0:0, 1:0), bereits vor dem Spiel hatten die Berliner als Sieger der Nord-Liga festgestanden.

Anzeige

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga inklusive der Playoffs live. Zusätzlich jede Woche in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Straubing wahrt Chance

Die Straubing Tigers bleiben nach dem 5:4 (2:1, 0:2, 3:1)-Erfolg bei den Kölner Haien weiter im Rennen um die ersten vier Plätze der Süd-Liga. Der Kanadier Kael Mouillierat (56.) erzielte den Siegtreffer für die Niederbayern. Die Kölner haben nur noch minimale Chancen auf den Einzug in die Playoffs.

In der Hauptstadt verwandelte Kristopher Foucault den entscheidenden Penalty für die Eisbären, vorher trafen Ryan McKiernan (17.), Sebastian Streu (47.) und Lukas Reichel (48.). Für die Ice Tigers waren Christopher Brown (1.), Patrick Reimer (31.) und Timo Walther (46.) erfolgreich.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Wird Lewandowski verkauft?
  • Fussball / DFB-Pokal
    2
    Fussball / DFB-Pokal
    Einzelkritik: BVB-Angriff furios
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Streit mit Mané? Das sagt Klopp
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Ex-NFL-Star stirbt mit 37 Jahren
  • Fussball / DFB-Pokal
    5
    Fussball / DFB-Pokal
    Stimmen: "Mannschaft war halb tot"

Die Eisbären gehen als Spitzenreiter mit der bestmöglichen Ausgangslage in die am 20. April beginnenden Playoffs. Nürnberg wird die Hauptrunde als Schlusslicht der Süd-Staffel abschließen und die entscheidende Saisonphase verpassen (Spielplan und Ergebnisse der PENNY DEL).