Hier fällt das zwischenzeitliche 6:0 für die Eisbären Berlin
Hier fällt das zwischenzeitliche 6:0 für die Eisbären Berlin © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Eisbären Berlin fügen der Düsseldorfer EG eine ganz bittere Niederlage in der PENNY DEL zu. Nach zwei Dritteln steht es bereits 7:0.

Anzeige

Die Eisbären Berlin haben der Düsseldorfer EG eine ganz bittere Niederlage in der Deutschen Eishockey Liga (ausgewählte Spiele der PENNY DEL LIVE im TV auf SPORT1) zugefügt. Der Tabellenführer demontierte die DEG am Samstagabend mit 8:1 (3:0, 4:0, 1:1), die Rheinländer kassierten damit die höchste DEL-Pleite seit 2015. 

Düsseldorf rutscht nach nun fünf Niederlagen in Folge auf den sechsten Tabellenplatz in der Nord-Gruppe ab. Der Rückstand auf Rang vier, der zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt, beträgt drei Zähler. Die Eisbären festigten derweil mit dem vierten Sieg in Serie ihre Spitzenposition. (Tabellen der DEL)

Anzeige

Nationalspieler Leo Pföderl eröffnete den Berliner Torreigen mit einem Doppelpack (5./12.). Im Anschluss hatten die Gastgeber alles im Griff und bauten das Ergebnis durch Lukas Reichel (17.), Kris Foucault (26./29./59.), Zach Boychuk (34.) und Matthew White (37.) weiter aus. Alexander Hehl (44.) erzielte den Düsseldorfer Ehrentreffer. (Spielplan und Ergebnisse der DEL)