Trevor Parkes (Nr. 84) erzielte vier Tore für München
Trevor Parkes (Nr. 84) erzielte vier Tore für München © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der EHC Red Bull München gewinnt in der PENNY DEL nach einem schnellen klaren Rückstand noch gegen Schwenningen. Ein Spieler hat daran großen Anteil.

Anzeige

Trevor Parkes hat Red Bull München in der PENNY Deutschen Eishockey Liga (LIVE im TV auf SPORT1) bei einer wilden Aufholjagd mit einem Viererpack zum Sieg geschossen.

Dem Kanadier gelangen beim 6:4 (1:4, 2:0, 3:0) bei den Schwenninger Wild Wings unter anderem in den letzten drei Minuten der Ausgleich (58.) und der Führungstreffer (60.), Frank Mauer (60.) machte den Deckel drauf (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan).

Anzeige

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga inklusive der Playoffs live. Zusätzlich jede Woche in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE 

Nach dem ersten Drittel sprach noch alles für Schwenningen, Alexander Weiß (5.), Travis Turnbull (12.), Troy Bourke (13.) und Andreas Thuresson (20.) trafen - zwischenzeitlich hatte Parkes zum 1:1 ausgeglichen. Dann legte der Stürmer das 2:4 (21.) nach, Kalle Kossila machte das 3:4 (35.), ehe sich im Schlussdrittel die Ereignisse überschlugen. 

München zog in der Süd-Gruppe an Schwenningen (14) vorbei. Sollte Spitzenreiter Adler Mannheim am Sonntag gegen Schlusslicht Nürnberg Ice Tigers mit zwei oder mehr Toren Unterschied verlieren, ist München Erster (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Meistgelesene Artikel

Das Spiel im Stenogramm: 

Schwenninger Wild Wings - EHC Red Bull München 4:6 (4:1, 0:2, 0:3)
Tore: 1:0 Weiß (4:19), 1:1 Parkes (8:24), 2:1 Turnbull (11:04), 3:1 Bourke (12:53), 4:1 Thuresson (19:04), 4:2 Parkes (20:32), 4:3 Kossila (34:42), 4:4 Parkes (57:31), 4:5 Parkes (59:17), 4:6 Mauer (59:30)
Strafminuten: Schwenningen 10 - München 6