Die Adler Mannheim sind gut in Form - aber Ingolstadt auch
Die Adler Mannheim sind gut in Form - aber Ingolstadt auch © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Adler Mannheim sind das vermeintlich beste Team der DEL. Nun kommt mit dem ERC Ingolstadt ein formstarke Gegner auf den Spitzenreiter der Gruppe Süd zu.

Anzeige

In der Gruppe Süd der PENNY DEL liegen die Adler Mannheim mit acht Siegen aus den ersten zehn Spielen an der Tabellenspitze.

Damit haben die Kurpfälzer aktuell die beste Bilanz der Liga, die sie gegen den ERC Ingolstadt gerne weiter ausbauen wollen. Das wird allerdings keine einfache Aufgabe, denn der ERC ist gut in Form und konnte drei der vergangenen vier Spiele gewinnen. Zuletzt feierten die Ingolstädter einen 3:1-Erfolg über den EHC Red Bull München. 

Anzeige

Mannheim ist also gewarnt, auch weil das erste Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams hart umkämpft war: Am Ende setzten sich die Adler mit 3:2 im Penaltyschießen durch. Wie es diesmal ausgeht, zeigt SPORT1 auf dem Regel-Sendeplatz am Sonntag live ab 17:00 Uhr im Free-TV mit Kommentator Dennis Schulz und Experte Rick Goldmann.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    "Zeig der Welt, wer du bist"
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Kahn: Flick bekommt Abschiedsfeier
  • US-Sport / NFL
    3
    US-Sport / NFL
    Tebow feiert sein NFL-Comeback
  • Fussball / Serie A
    4
    Fussball / Serie A
    Serie A: Juve droht Rausschmiss!
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Vorzeitiges Hütter-Aus? Das ist dran

Am kommenden Dienstag steht dann das bayerische Duell Nürnberg Ice Tigers gegen Augsburger Panther auf dem Programm.

Beide Teams befinden sich momentan im hinteren Teil der Gruppe Süd. Doch nach jeweils vier Niederlagen zum Saisonstart geht der Trend leicht nach oben. Das erste Kräftemessen ging mit 4:1 klar an die Nürnberger. Matchwinner war Neuzugang Luke Adam, der mit bislang sieben Scorerpunkten zu den Leistungsträgern der Franken gehört. SPORT1 überträgt die Partie live ab 19:30 Uhr im Free-TV mit Kommentator Franz Büchner.