DEL: Auftaktsieg für Titelkandidat München
DEL: Auftaktsieg für Titelkandidat München © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Titelkandidat Red Bull München muss sich mächtig strecken, um zum Auftakt der neuen DEL-Saison die Augsburg Panthers niederzuringen.

Anzeige

Titelkandidat Red Bull München ist mit einem schwer erkämpften Sieg in die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gestartet.

Genau eine Woche nach dem Triumph beim MagentaSport Cup, der zur Vorbereitung diente, setzte sich das Team von Trainer Don Jackson mit 3:2 (2:1, 1:1, 0:0) gegen die Augsburger Panther durch.  (Ergebnisse und Spielplan der DEL)

Anzeige

Trevor Parkes (4.), Zach Redmond (15.) und der deutsche Nationalspieler Yannic Seidenberg (33.) trafen für den dreimaligen Meister, die Tore der Augsburger erzielten Maximilian Eisenmenger (7.) und Thomas Holzmann (40.).

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga inklusive der Playoffs live. Zusätzlich jede Woche in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

München, das am vergangenen Sonntag im Finale des MagentaSport Cups gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven gewonnen hatte (7:5), ist in der Gruppe Süd Tabellenzweiter hinter Adler Mannheim (beide 3 Punkte).

Der Meister von 2019 bezwang am Samstag die Nürnberg Ice Tigers und gehört ebenfalls zum Kreis der Titelanwärter. (Tabelle der DEL)

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Wolfsburg-Stürmer sagt Schalke ab
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Dritter sind die Schwenninger Wild Wings nach einem 2:1 (1:0, 1:0, 0:1) beim ERC Ingolstadt. Die Grizzlys Wolfsburg schlugen die Krefeld Pinguine mit 4:1 (0:1, 2:0, 2:0) und eroberten Platz eins in der Nord-Gruppe.

Das Spiel im Stenogramm: 

Red Bull München - Augsburger Panther 3:2 (2:1, 1:1, 0:0)
Tore: 1:0 Parkes (3:37), 1:1 Eisenmenger (6:01), 2:1 Redmond (14:45), 3:1 Seidenberg (32:08), 3:2 Holzmann (39:48)
Zuschauer: keine
Strafminuten: München 4 - Augsburg 6

ERC Ingolstadt - Schwenninger Wild Wings 1:2 (0:1, 0:1, 1:0)
Tore: 0:1 Weiß (08:22), 0:2 MacQueen (25:29), 1:2 Storm (52:21)
Zuschauer: keine
Strafminuten: Ingolstadt 10 - Schwenningen 14

Grizzlys Wolfsburg - Krefeld Pinguine 4:1 (0:1, 2:0, 2:0)
Tore: 0:1 Tianulin (14:44), 1:1 Bruggisser (35:12), 2:1 Görtz (36:16), 3:1 Görtz (40:42), 4:1 Järvinen (44:27)
Zuschauer: keine
Strafminuten: Wolfsburg 8 - Krefeld 14