Müller ist begeistert von der Bereitschaft der Fans
Müller ist begeistert von der Bereitschaft der Fans © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Köln - Moritz Müller ist überwältigt von der Spendenbereitschaft der Fans der Kölner Haie, die dem Klub in schweren Zeiten ihre Treue bewiesen haben.

Anzeige

Eishockey-Nationalspieler Moritz Müller ist überwältigt von der Spendenbereitschaft der Fans der Kölner Haie, die dem Traditionsklub aus der DEL in schweren Zeiten ihre Treue bewiesen haben.

"Das ist eben Köln, so etwas geht nicht in vielen Städten, dass die Leute derart für ihren Verein einstehen und in einer entscheidenden Phase so solidarisch sind. Zumal ja durch Corona viele Leute gerade selbst nicht viel Geld haben", sagte Müller im Interview mit dem Kölner Stadt-Anzeiger.

Anzeige

Einnahmen fehlen wegen Geisterspielen

Fast 80 Prozent ihrer Einnahmen generieren die Haie an den Spieltagen. Diese Einnahmen fehlen aufgrund von Geisterspielen bei der am 17. Dezember beginnenden Saison.

Mit 100.000 verkauften virtuellen Eintrittskarten, sogenannten "Immerwigger"-Tickets, wurde zumindest ein Teil der Ausfälle dank der Fans kompensiert - am vergangenen Mittwoch waren alle Tickets vergriffen.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Zieht es Hulk nach Istanbul?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Saisonstart im dritten Anlauf

Nun fiebert Müller nach zweimaliger Verschiebung dem Saisonstart entgegen.

"Für unsere Sportart ist es unglaublich wichtig, dass es weitergeht. Die Ungewissheit war sehr belastend für uns alle. Es hieß ein paar Mal, dann und dann könnte es losgehen, aber dann ist es wieder verschoben worden", so Müller.

Es sei schön, "jetzt die Gewissheit zu haben, dass wir wirklich anfangen. Natürlich hätte ich mir einen früheren Start gewünscht, aber viele Vereine mussten ja erst mal schauen, wie sie es finanziell bewerkstelligt bekommen, ohne Zuschauer zu spielen", sagte Müller.