Bei den Kölner Haien wurde ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet
Bei den Kölner Haien wurde ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet © imago
Lesedauer: 2 Minuten

Bei den Kölner Haien gibt es einen positiven Corona-Fall. Der nicht genannte Spieler befindet sich nach Angaben der Kölner in Quarantäne, zeige aber keine Symptome.

Anzeige

Ein Spieler der Kölner Haie aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Das gab der achtmalige deutsche Meister auf Twitter bekannt, teilte aber nicht mit, um welchen Akteur es sich dabei handelt. Der Spieler wurde "nach einem Auslandsaufenthalt positiv auf COVID-19 getestet. Er zeigt keine Symptome und befindet sich nun für zwei Wochen in Quarantäne", teilten die Haie mit.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flick: Das hat sich Kovac gewünscht
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Briten zweifeln an Sancho-Bekenntnis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil spricht über Zukunft
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Wie Graf und Agassi Bouchard helfen
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Pressestimmen: Atalanta wie Bayern

"Das Resultat bestärkt das Vertrauen in unser Konzept, Kontrolltests nach Urlaubsaufenthalten durchzuführen, bevor ein Spieler wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen darf", hieß es in einem zweiten Post.

Die DEL hatte am vergangenen Donnerstag bekannt gegeben, dass die neue Spielzeit nicht vor November starten soll. Ursprünglich war der Saisonstart für den 18. September geplant. Hintergrund der Entscheidung seien die weiterhin bestehenden behördlichen Verbote für Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober.