Der EHC Red Bull München musste eine Niederlage hinnehmen
Philip Gogula und der EHC Red Bull München marschiert souverän Richtung Hauptrundensieg © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten

Am 48. Spieltag muss die Düsseldorfer EG zu Red Bull München reisen. Die drei Saisonspiel zuvor hat München alle gewonnen. Gibt es auch im vierten Spiel eine DEG-Pleite?

Anzeige

3:2, 2:1, 3:2 - bisher hielt sich der EHC Red Bull München schadlos gegen die Düsseldorfer EG in dieser Saison. Im vierten und letzten Aufeinandertreffen können die Münchner nun den Hauptrunden-Sweep gegen die DEG klarmachen. (DEL: EHC Red Bull München - Düsseldorfer EG, ab 17.00 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und Livestream)

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga inklusive der Playoffs live. Zusätzlich jede Woche in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Anzeige

Allerdings zeigen die Resultate auch, dass es immer ein enges Match zwischen den beiden Teams war - gerade einmal ein Tor hat jeweils den Ausschlag für den Tabellenführer gegeben.

Daher sollte das Team von Don Jackson auch das vierte Duell nicht auf die leichte Schulter nehmen. Vor allem, da das Team aus der bayerischen Landeshauptstadt personell einen bitteren Rückschlag hinnehmen musste. Eishockey-Nationalspieler Konrad Abeltshauser verletzte sich bereits im Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim am Unterkörper und fällt mindestens zwei Wochen aus.

Meistgelesene Artikel

Dazu muss der Vize-Meister auch auf die Dienste von Verteidiger Bobby Sanguinetti (Unterkörperverletzung) und Stürmer Mads Christensen (Hüftverletzung) verzichten.

SPORT1-Podcast: Die "Eishockey Show" - jeden Donnerstag auf SPORT1SpotifyApple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt! 

DEG: "Wir sind an der Reihe"

Außerdem trifft man mit der Düsseldorfer EG auf ein Team, dass sich mit starken Leistungen in den letzten Wochen bis auf Rang fünf hochgearbeitet hat und damit schon sicher für die Playoffs planen kann. Die Frage ist nur noch, ob die DEG direkt in das DEL-Viertelfinale springt oder den Umweg über die 1. Playoff-Runde nehmen muss. (SERVICE: Die Tabelle der DEL)

Am Freitag schossen die Düsseldorfer zudem Meister Adler Mannheim mit 6:2 ab. Die Münchner verloren ihr Spiel nach Overtime gegen den ERC Ingolstadt.

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Diese zusätzlichen Spiele würde man sich in Düsseldorf gerne ersparen - von der vierten Niederlage gegen München ganz zu schweigen: "Wir haben drei Mal ganz knapp gegen München verloren. Aber das zeichnet den EHC dann ja auch aus, dass sie auch die knappen Partien am Ende gewinnen. Jetzt sind aber wir an der Reihe, wir wollen wieder alles versuchen, damit wir die Punkte bekommen", zeigt sich DEG-Co-TRainer Thomas Dolak auf der vereinseigenen Homepage kämpferisch vor dem Match.

So können Sie die DEL-Partie EHC Red Bull München - Düsseldorfer EG LIVE verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: MagentaSport
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Die Eishockey Show feiert am Sonntag Premiere im Free-TV auf SPORT1
Die Eishockey Show - Jeden Donnerstag auf SPORT1 und überall, wo es Podcasts gibt © Paul Gärtner