Patrick Hager traf für München in Mannheim
Patrick Hager traf für München in Mannheim © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der deutsche Meister EHC Red Bull München triumphiert im Spitzenspiel bei Adler Mannheim und verkürzt den Rückstand auf den Tabellenführer auf drei Punkte.

Anzeige

Der deutsche Meister EHC Red Bull München hat das Topspiel der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewonnen und den Abstand auf Tabellenführer Adler Mannheim auf drei Punkte verkürzt.

Das Team von Trainer Don Jackson gewann bei den Mannheimern 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) und hat nun 106 Zähler auf dem Konto. 

Anzeige

Hager und Ehliz treffen

Für München waren bei dem Prestigeerfolg die Olympiazweiten Patrick Hager (2.) und Yasin Ehliz (32.) erfolgreich. Bei den Gastgebern traf Youngster Moritz Seider (30.).

Meistgelesene Artikel
  • Mit drei Scorerpunkten war Leon Draisaitl der Matchwinner im letzten Gruppenspiel gegen Finnland
    1
    Eishockey-WM 2019 LIVE bei SPORT1
    Draisaitls eiskalte Antwort auf Kritik
  • FC Bayern Muenchen v VfB Stuttgart - Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Sanches hofft auf Veränderungen
  • Kai Ebel und Niki Lauda kannten sich seit 1992
    3
    Motorsport / Formel 1
    Verschwinde, ich lebe doch!
  • FBL-ENG-PR-HUDDERSFIELD-ARSENAL
    4
    Fußball / Europa League
    Sicherheit: Mkhitaryan fehlt in Baku
  • Davide Moscardelli wurde durch ein YouTube-Video zum gefeierten Internet-Star
    5
    Int. Fussball
    Fußball-Oldie verzückt das Internet

DEG patzt gegen Nürnberg

Dahinter ist der Kampf um Platz drei weiter spannend.

Die Düsseldorfer EG verpasste trotz einer Zwei-Tore-Führung bei den Nürnberg Ice Tigers den Sieg, verlor mit 2:3 (1:0, 1:0, 0:3) und hat 82 Zähler auf dem Konto.

Punktgleich dahinter liegen die Augsburger Panther und die Kölner Haie. Die Augsburger entschieden am Freitagabend das direkte Duell mit 2:1 (1:0, 0:0, 1:1) für sich.

Abgeschlagen Letzter bleiben die Schwenninger Wild Wings. Das Team von Paul Thompson verlor auch das Kellerduell gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 0:3 (0:0, 0:2, 0:1) und hat nun neun Punkte Rückstand auf den Tabellenvorletzten aus Niedersachsen.