Stürmer John Henrion musste mit der Düsseldorfer EG eine Niederlage hinnehmen
Stürmer John Henrion musste mit der Düsseldorfer EG eine Niederlage hinnehmen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Düsseldorfer EG verliert in der DEL beim Tabellenzwölften. Auch die Grizzlys Wolfsburg geben im Kampf um die Pre-Playoffs noch nicht auf.

Anzeige

Altmeister Düsseldorfer EG hat in der Deutschen Eishockey Liga (LIVE im TV auf SPORT1) den dritten Sieg in Folge überraschend verpasst.

Das Team von Trainer Harold Kreis verlor bei den Iserlohn Roosters mit 2:4 (0:0, 1:1, 1:3) und ist mit 82 Punkten in der Tabelle weiterhin Dritter hinter Spitzenreiter Adler Mannheim (109 Punkte) und Meister Red Bull München (103) (DATENCENTER: Die Tabelle). 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Nico Rosberg (r.) fuhr gemeinsam mit Michael Schumacher für Mercedes
    1
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher bereitete Rosberg Angst
  • Toni Kroos findet die Ausbootung der Bayern-Stars aus sportlicher Sicht nachvollziehbar
    2
    Fußball / DFB-Team
    Kroos verteidigt Bundestrainer Löw
  • Fabian Schär verschluckte gegen Georgien seine Zunge
    3
    Fußball / EM-Qualifikation
    Schweiz-Star verschluckt Zunge
  • Martin Kind kämpft mit Hannover 96 derzeit gegen den Abstieg
    4
    Fußball / Bundesliga
    Kind-Gegner gewinnen Wahl deutlich
  • Harvey Catchings (r.) spielte in einem NBA-Spiel für zwei verschiedene Teams
    5
    US-Sport / NBA
    Das kurioseste Spiel der NBA-Historie

Topscorer Philip Gogulla brachte die Düsseldorfer in der 21. Minute mit seinem 24 Saisontreffer in Führung. Nach dem Ausgleich von Justin Florek (23.) drehten Iserlohns Topscorer Jonathan Matsumoto (50.) und Lean Bergmann (55.) die Partie im zweiten Drittel zu Gunsten der Gastgeber.

Die Grizzlys Wolfsburg setzten drei Tage nach dem überraschenden 5:3-Sieg gegen Mannheim derweil das nächste Ausrufezeichen. Die Niedersachsen gewannen gegen die Augsburger Panther mit 2:1 (0:1, 2:0, 0:0), liegen mit 51 Zählern jedoch weiter auf dem 13. Tabellenplatz hinter Iserlohn (52).

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden |ANZEIGE

Die Spiele im Stenogramm:

Grizzlys Wolfsburg - Augsburger Panther 2:1 (0:1, 2:0, 0:0)
Tore: 0:1 Fraser (07:42), 1:1 Likens (36:13), 2:1 Machacek (38:50)
Zuschauer: 2127
Strafminuten: Wolfsburg 10 - Augsburg 20

Iserlohn Roosters - Düsseldorfer EG 4:2 (0:0, 1:1, 3:1)
Tore: 0:1 Gogulla (20:31), 1:1 Florek (22:11), 2:1 Matsumoto (49:26), 3:1 Bergmann (54:25), 3:2 Gogulla (59:32), 4:2 Florek (59:44)
Zuschauer: 4135
Strafminuten: Iserlohn 6 - Düsseldorf 14