Gernto Tripcke hat seinen Vertrag als DEL-Geschäftsführer bis 2022 verlängert
Gernto Tripcke hat seinen Vertrag als DEL-Geschäftsführer bis 2022 verlängert © Getty Images

Gernot Tripcke bleibt auch in den kommenden Jahren Geschäftsführer der DEL. Der 50 Jährige verlängert seinen Vertrag vorzeitig um weitere vier Jahre.

von

Rechtsanwalt Gernot Tripcke wird die Geschäfte der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auch in den nächsten vier Jahren leiten. Am Montag teilte die DEL die Vertragsverlängerung mit dem Geschäftsführer bis zum 30. April 2022 mit. Tripcke (50) war 1997 zur DEL gekommen und führt die Liga-Geschäfte seit dem Jahr 2000. Sein bisheriger Vertrag lief bis zum 31. Dezember 2018.

"Die Silber-Medaille unserer Nationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang hat gezeigt, welch enormes Potenzial unser Sport hat", sagte Tripcke: "Diesen Schwung wollen wir nutzen, um unseren Sport weiter in Deutschland zu etablieren." Außerdem soll die DEL, so der Jurist, vermehrt auch im Ausland als starke Marke wahrgenommen werden.

Jürgen Arnold, Aufsichtsratsvorsitzender der DEL, betonte: "Mit dieser Entscheidung dokumentieren wir Kontinuität und Nachhaltigkeit gegenüber unseren Partnern und den Fans."