Marcel Brandt (rechts) bestritt für die DEG insgesamt 140 Spiele, erzielte zwölf Toren und verbuchte 24 Vorlagen
Marcel Brandt (rechts) bestritt für die DEG insgesamt 140 Spiele, erzielte zwölf Toren und verbuchte 24 Vorlagen © Getty Images

Die Düsseldorfer EG wirft Nationalspieler Marcel Brandt mit sofortiger Wirkung aus dem Kader. Grund ist Disziplinlosigkeit.

Eishockey-Nationalspieler Marcel Brandt ist von der Düsseldorfer EG aus disziplinarischen Gründen suspendiert worden.

"Dieser Schritt war alternativlos", sagte Trainer Tobias Abstreiter. Das Verhalten des Stürmers sei "unverständlich und enttäuschend".

Der Sportliche Leiter Niki Mondt ergänzte mit Blick auf das rheinische Derby am Freitag (19.30 Uhr im LIVETICKER) gegen die Kölner Haie: "Dafür müssen wir alle Kräfte bündeln und Störfeuer vermeiden. Dass ein Spieler dabei nicht voll mitzieht, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen." Geschäftsführer Stefan Adam sprach von "teamschädigendem Verhalten".

Die DEG kämpft als Tabellenelfter der Deutschen Eishockey Liga (DEL) um die Teilnahme an den Vor-Playoffs. Am Samstag hatte sich der achtmalige Meister von Trainer Mike Pellegrims getrennt, dessen Assistent Abstreiter übernahm.

Brandt war im Sommer 2015 von den Straubing Tigers nach Düsseldorf gewechselt. Er bestritt für die DEG insgesamt 140 Spiele mit zwölf Toren und 24 Vorlagen.