Teams wie der EHC Red Bull München dürften sich auch nach der Verkleinerung problemlos für die CHL qualifizieren können
Teams wie der EHC Red Bull München dürften sich auch nach der Verkleinerung problemlos für die CHL qualifizieren können © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Champions Hockey League reduziert ab der Saison 2023/24 ihre Teilnehmeranzahl. Davon verspreche man sich "höhere Qualität und mehr Exklusivität".

Anzeige

Die Champions Hockey League (CHL) wird ab der Saison 2023/24 auf 24 Teilnehmer reduziert.

Diesen Beschluss gaben die Gesellschafter des europäischen Eishockey-Klubwettbewerbs am Dienstag bekannt.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    Schweinsteiger kann Löw gefährden
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    DFB-Rückkehr? Hummels wird deutlich
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp: Rührende Botschaft an van Dijk
  • SPORT1 VIP Loge
    4
    SPORT1 VIP Loge
    Contentos Frau hilft Bayern-Talenten
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    F1-Teamchef bricht Lanze für Vettel

Von der Verkleinerung verspreche man sich "höhere Qualität und mehr Exklusivität", sagte CHL-Präsident Peter Zahner.

In der am 6. Oktober beginnenden siebten Spielzeit sind 32 Vereine in der CHL vertreten, darunter Red Bull München, Adler Mannheim, Eisbären Berlin und Straubing Tigers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL).