Lesedauer: 4 Minuten

München - Weltmeister Peter Wright patzt einen Tag nach seinem Neun-Darter erneut im Kampf um die Playoffs der Unibet Premier League Darts. Anderson und van Gerwen siegen.

Anzeige

Peter Wright hat im spannenden Kampf um die Playoffs in der Unibet Darts Premier League (alle Spieltage im LIVESTREAMLIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER) die dritte Niederlage in Folge kassiert.

Der schottische Weltmeister, der am Samstagabend mit einem Neun-Darter geglänzt hatte, musste sich Gerwyn Price am 12. Spieltag in der Bubble von Milton Keynes mit 6:8 geschlagen geben.

Anzeige

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE 

Dabei gelang dem 50-Jährigen fast erneut das perfekte Leg. Im siebten Durchgang hatte Wright beim Stand von 2:4 nach acht Pfeilen 24 Rest, verfehlte die Doppel-12 jedoch mit dem neunten um etwa zwei Zentimeter.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Was Flick bei Bayern rasend macht
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Maradona immer größer als Messi
  • Radsport
    3
    Radsport
    Extrem-Wandlung eines Rad-Helden
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Alonso verneigt sich vor Thiago
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Weigl wechselt zu Alabas "Piranha"

Doch wie schon am Vortag setzte er mehrere Highlights, konnte jedoch keine Punkte für sein Konto sammeln. Price zeigte sich in einem hochklassigen Match konstanter (Average: 106,83 Punkte, Doppelquote: 53,33 Prozent) und überholte Wright mit nun 13 Pünkten in der Tabelle.

Dem Schotten reichten 107,37 Zähler pro Aufnahme und 37,5 Prozent Checkoutquote nicht zum Sieg bzw. Unentschieden.

Anderson setzt sich gegen Aspinall durch

Im ersten Match des Abends hatte sich sein Landsmann Gary Anderson zwei wichtige Punkte im Rennen um die vier Tickets für den Finalspieltag am 22. Oktober in London gesichert. 

Der Schotte schlug im Auftaktspiel des 12. Spieltags in Milton Keynes Liga-Neuling Nathan Aspinall mit 8:6.

Anderson legte furios los, holte die ersten drei Legs und stand danach bei einem Drei-Dart-Average von über 118 Punkten. "The Asp" kämpfte sich aber starl zurück und glich zum 4:4 aus.

Doch der "Flying Scotsman" erkämpfte sich wieder ein Break und rettete diesen Vorsprung bis zum Schluss. Damit distanzierte er Aspinall in der Tabelle. Vor dem Spieltag standen beide bei 13 Punkten. (Tabelle der Unibet Darts Premier League)

Am Ende hatte Anderson einen Average von 101,36 Punkten und eine Doppelquote von über 57,14 Prozent zu Buche stehen.

DAZN gratis testen und alle PDC Major Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Van Gerwen lässt die Muskeln spielen

Im dritten Spiel des Abends setzte Michael van Gerwen seinen Aufwärtstrend fort und schlug Michael Smith mit 8:5. Nachdem der Weltranglistenerste in den ersten Partien in Milton Keynes Schwächen offenbarte, scheint so langsam der alte van Gerwen wieder voll da zu sein.

Ein starker Auftritt ohne lange Schwächephasen inklusive zwei Highfinishes resultierte in einem Durchschnitt von 102,35 Punkten pro Aufnahme 47,06 Prozent auf die Doppel. Damit kämpfte sich der Niederländer auf Platz drei der Tabelle vor und liegt damit auf K.o.-Rundenkurs.

Smith droht hingegen durch die dritte Niederlage in den letzten vier Spielen den Anschluss zu verlieren.

Durrant demontiert Gurney

Das Ergebnis im vierten und letzten Match des 12. Spieltags fiel so deutlich aus, wie es der Abstand der beiden Kontrahenten im Tableau erahnen ließ.

Spitzenreiter Glen Durrant ließ dem Achten Daryl Gurney beim 8:3 keine Chance. Mit seiner gnadenlosen Konstanz und Effektivität gewann der Engländer Leg um Leg und verpasste sogar ganz knapp den Whitewash beim Stand von 7:0.

Am Ende landete "Duzza" bei einem Average von 102 Punkten und 47,06 Prozent Checkoutquote. Angesichts von nun 19 Zählern und sechs Punkten Vorsprung auf Platz 5 bei noch vier Gruppenspieltagen kann der Überraschungsmann schon mit den Playoffs planen.

Die Ergebnisse des 12. Spieltags im Überblick:

Nathan Aspinall - Gary Anderson 6:8
Peter Wright - Gerwyn Price 6:8
Michael van Gerwen - Michael Smith 8:5
Glen Durrant - Daryl Gurney 8:3