Wettbewerb

Die Premier League (6. Februar bis 22. Oktober 2020 LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) ist neben der WM und dem World Matchplay das bedeutendste Event des Jahres. Die Turnierserie existiert seit 2005 und wartet jährlich mit den besten Darts-Spielern auf. Die Premier League findet wöchentlich in wechselnden Städten Europas statt. 2018 gastierte das Event erstmals in Deutschland und stellte in Berlin gleich einen neuen Besucherrekord auf.

Rekordsieger der Premier League ist Phil "The Power" Taylor, der das Event in den ersten acht Jahren sechs Mal gewinnen konnte. Bei der vergangenen Austragung 2019 konnte Michael van Gerwen den Titel zum vierten Mal in Folge gewinnen. Insgesamt bringt es der Niederländer auf fünf Siege.

Teilnehmer:

In der Premier League kämpfen zehn Spieler um den Sieg. Die aktuellen Spieler, die von der PDC nach dem Finale der Darts Weltmeisterschaft bekannt gegeben werden, sind neben dem amtierenden Weltmeister Peter Wright folgende Spieler: Michael van Gerwen, Gerwyn Price, Rob Cross, Gary Anderson, Nathan Aspinall, Michael Smith, Daryl Gurney & Glen Durrant.

Format:

Innerhalb der ersten neun Wochen tritt jeder der zehn Teilnehmer einmal gegen jeden anderen Spieler im Modus Best-of-12-Legs an. Somit sind auch Unentschieden möglich. Für einen Sieg gibt es zwei Punkte, für ein Remis einen. Nach den neun Wochen scheiden die zwei schlechtesten Teilnehmer nach der sogenannten "Judgement Night" aus.

In den darauffolgenden sechs Wochen spielen erneut alle verbliebenen Starter gegeneinander. Dabei werden in den ersten vier Wochen jeweils fünf Spiele pro Abend ausgetragen, so dass zwei Spieler zweimal antreten müssen. In den letzten zwei Wochen werden dann nur noch vier Partien pro Abend ausgetragen.

Die vier danach am besten platzierten Spieler erreichen die Playoffs, die eine Woche später ausgetragen werden. Im Halbfinale (Best of 19) spielen der Erste gegen den Vierten und der Zweite gegen den Dritten, ehe im Endspiel (Best of 21) der Gewinner ausgemacht wird.

Preisgeld:

In der Premier League wird ein Preisgeld von 825.000 Pfund an die zehn Teilnehmer ausgeschüttet. Der Sieger erhält 250.000 Pfund, während der Finalist noch 120.000 einstreicht. Die Halbfinalisten dürfen sich über jeweils 80.000 Pfund freuen. Der Letzte erhält immerhin noch 25.000.

Der Tabellenerste vor den Playoffs erhält zudem einen Bonus in Höhe von 25.000 Pfund.

Anzeige