Lesedauer: 2 Minuten

Der englische Dartsprofi James Wade hat bei der Weltmeisterschaft als erster Spieler seit knapp fünf Jahren ein perfektes Spiel hingelegt.

Anzeige

Der englische Dartsprofi James Wade hat bei der Weltmeisterschaft als erster Spieler seit knapp fünf Jahren ein perfektes Spiel hingelegt. Dem 37-Jährigen gelang in der dritten Runde bei der 2:4-Niederlage gegen seinen Landsmann Stephen Bunting ein Neun-Darter, er beendete also ein 501er-Spiel mit der niedrigsten möglichen Anzahl an Würfen.

Der bis dahin letzte Neun-Darter war dem Schotten und späteren Weltmeister Gary Anderson im Halbfinale der WM 2016 gelungen. Wades perfektes Spiel war das zehnte der WM-Geschichte.

Anzeige

Eine Prämie erhielt Wade für sein Kunststück allerdings nicht, da die Professional Darts Corporation (PDC) erst ein Preisgeld von 100.000 Pfund ausschüttet, wenn einem Profi zwei Neun-Darter bei der WM gelingen.