Lesedauer: 4 Minuten

München - SPORT1-Experte Robert Marijanovic ordnet in seiner Kolumne die Chancen der drei Deutschen bei der Darts-WM ein. Für einen sieht er keine Grenzen nach oben.

Anzeige

Hallo, liebe Darts-Freunde!

Morgen ist es endlich wieder soweit - dann beginnt im Alexandra Palace die Darts-WM 2021.

Anzeige

Ich freue mich schon sehr darauf - auch da ich als Experte bei SPORT1 mittendrin im Geschehen bin. Und natürlich auch, weil sich mit Gabriel Clemens, Max Hopp und Nico Kurz drei Deutsche mit den besten der Welt messen werden. (Darts-WM ab 15. Dezember LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und LIVETICKER)

Darts-WM mit weniger Fans: Einige Spieler profitieren

Leider dürfen im Alexandra Palace nur 1000 Zuschauer in jeder Session vor Ort sein. Uns erwartet eine spezielle WM mit einer ganz anderen Stimmung. 

Sehr traurig macht mich, dass es keinen Walk-On durch die Menschenmenge geben wird. Das wird mir sehr fehlen.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Arnautovic steht vor der Rückkehr
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Für Spieler, die zum ersten Mal bei einer WM dabei sind, wird der Unterschied nicht so groß sein wie für die, die schon viel öfter daran teilgenommen haben. 

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Für unerfahrene Spieler wird die ruhigere Atmosphäre von Vorteil sein. Sie können sich besser konzentrieren und die Nerven sind sicher nicht so angespannt wie in einer vollen Halle. 

In den vergangenen Jahren waren immer mehr und mehr deutsche Fans im Ally Palace. Diese Unterstützung wird unseren Deutschen sicher fehlen.

Dass wieder drei Deutsche beim Darts-Höhepunkt des Jahres dabei sind, ist natürlich positiv - auch wenn man auf ihre jeweiligen Qualifikationswege schaut. Clemens steht als Nummer 31 der PDC Order of Merit als gesetzter Spieler schon in der zweiten Runde, Hopp hat sich über die Pro Tour qualifiziert. Und dann gibt es noch den deutschen Qualifikanten Kurz, der die Super League gewonnen hat. Es freut mich sehr, dass wir drei solche Darts-Schwergewichte im Rennen haben.

Und was ist für sie bei der diesjährigen WM drin?

Gabriel Clemens: Deutsche Hoffnung mit schwerer Auslosung

Meine Hoffnungen ruhen auf Clemens. Er hat allerdings eine schwere Auslosung. In seinem Viertel tummeln sich mit Krzysztof Ratajski, Ian White und vor allem Titelverteidiger Peter Wright viele Topspieler. Da wird es schwer durchzukommen. (Spielplan der Darts-WM 2021)

Clemens hat seinen möglichen Drittrundengegner Wright aber schon zwei Mal bei PDC-Turnieren geschlagen - und nicht nur ihn, sondern viele weitere starke Spieler. Für ihn kann es weit gehen. Er muss sein bestes Spiel zeigen. Wenn er das schafft, sehe ich nach oben keine Grenzen. Von ihm erhoffe ich mir von den deutschen Spielern am meisten.

Aber es ist eben die WM. Topspieler könne sich einen Extra-Push geben, wenn es um die hohen Preisgelder geht.

Nico Kurz muss die Mischung finden

In der 2. Runde könnte es zum deutschen Duell zwischen Clemens und Kurz kommen. Doch Kurz muss erst einmal sein Erstrundenspiel gegen Andy Hamilton gewinnen. Das ist ein sehr erfahrener Spieler, der bei der WM 2012 im Finale stand.

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Darts-WM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

Kurz kann bei seiner zweiten WM-Teilnahme etwas gelassener an die WM gehen. Doch kann man überhaupt gelassen in eine WM gehen? Ich konnte das nie.

Kurz ist in seinem Auftaktspiel der Underdog und muss die Mischung zwischen gesunder Nervosität und Gelassenheit finden. Wenn er das schafft, können wir über das deutsche Duell sprechen.

Max Hopp: Geringere Erwartungen sind ein Vorteil

Hopp geht trotz seines noch immer jungen Alters bereits in seine achte WM. Um ihn ist es in diesem Jahr eher ruhig gewesen - was ich als Vorteil für ihn sehe. Er bereitet sich jetzt konzentriert, sachlich und nüchtern auf die WM vor. 

Er weiß, dass er ein absoluter Topspieler ist, der schon viele große Namen geschlagen hat. Ich sehe ihn immer noch als einen der Topspieler - nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. 

Hoffen wir auf einen reibungslosen Ablauf der WM und auf gute Leistungen unserer deutschen Spieler. 

Bis dahin, Game On!

Euer Robert Marijanovic

Robert Marijanovic, geboren am 6. Mai 1980, spielt seit 2007 auf professioneller Ebene bei der PDC Darts. Der Freudenstädter nahm dreimal an der Weltmeisterschaft teil. Seit der WM 2019 tritt der "Robstar" auch als TV-Experte in Erscheinung. Für SPORT1 wird er die WM 2021 mit seinen Einschätzungen am Mikrofon begleiten.