Lesedauer: 5 Minuten

München und London - Max Hopp scheidet bei der Darts-WM 2021 in der zweiten Runde aus. Mervyn King erweist sich als eine Nummer zu groß. Kim Huybrechts glänzt.

Anzeige

Der Traum vom großen Coup bei der Darts-WM ist für Max Hopp erneut früh geplatzt. (Darts-WM von 15. Dezember bis 3. Januar LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und LIVETICKER)

Der größte deutsche Darts-Star musste sich bei der PDC-Weltmeisterschaft 2021 in der zweiten Runde Mervyn King mit 1:3 geschlagen geben. 

Anzeige

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Darts-WM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

"Ich habe in den richtigen Momenten nicht genug Druck erzeugt", haderte der 24-Jährige nach der bitteren Niederlage bei SPORT1.

"Es ist ärgerlich, dass jetzt schon wieder so früh Schluss ist bei einer WM. Ich hatte mir schon mehr erhofft", bilanzierte Hopp und ging hart mit sich ins Gericht: "Ich bin schon ziemlich wütend. Das muss ich erstmal verarbeiten."

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Zieht es Hulk nach Istanbul?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

King legt furiosen Start hin

King ließ von Beginn an keine Zweifel daran aufkommen, wer der Favorit ist. Der Halbfinalist von 2009 entschied den Durchgang mit 3:0 in Legs und einem Drei-Dart-Average von fast 105 Punkten für sich. Der Deutsche hatte dabei keinen Versuch auf Doppel.

Der nächste Nackenschlag für Hopp folgte zu Beginn des zweiten Satzes. Obwohl er das erste Leg mit seiner ersten 180 eröffnete, verlor er es nach 15 Darts des Gegners, der die 110 auscheckte, als Hopp 32 Punkte Rest hatte.

Als King drei Pfeile auf die Doppel-40 für ein weiteres Break zum zweiten Set-Gewinn liegen ließ, schnappte sich der "Maximiser" mit einem Highfinish von 100 Punkten sein erstes Leg.

Hopp kämpft - aber nicht genug

Nach Hopps Ausgleich zum 2:2 wurde es dramatisch. Der 24-Jährige traf bei 142 Punkten Rest zwei Mal die Triple-20, danach jedoch die Doppel-8 statt der Doppel-11, woraufhin der Engländer cool blieb und 47 Punkte zum zweiten Satzgewinn ausmachte. (Statistiken zu King vs. Hopp)

"Ich hätte ihn am Anfang nicht so davonziehen lassen dürfen. Ich hätte mehr fighten müssen, wie ich es am Ende gemacht habe", warf sich Hopp vor. Denn das tat er auch.

Im dritten Set hielt Hopp nach einem Break zum 2:1 die Hoffnung auf die Wende am Leben, kassierte jedoch direkt das Re-Break. Nachdem King bei 156 Rest seinen ersten Matchdart auf die Doppel-18 vergeben hatte, checkte Hopp 25 Punkte und verkürzte auf 1:2 in Sätzen. Rund 104 Punkte zauberte der "Maximiser" in diesem Abschnitt ans Board.

Deutsche Hoffnung liegt auf Kurz und Clemens

Den vierten Satz holte King dank eines Breaks zum 2:1 mit 3:1 in Legs. Der Deutsche versuchte alles, kämpfte am Ende jedoch vergeblich. Insgesamt hatte der Routinier das bessere Timing und scorte konstanter. Der Average sprach mit 94,19 zu 99,64 klar gegen Hopp, der nur auf die Doppel mit 46,15 Prozent um zwei Prozentpunkte die Nase vorne hatte.

Hopp kam auch bei seiner achten Teilnahme nicht über die Anfangsphase der WM hinaus. Sein bestes Resultat bleibt damit Runde 3.

Mit Nico Kurz, der sich am Samstagabend gegen Andy Hamilton durchsetzte, und Gabriel Clemens, der am Montag einsteigt und gegen Kurz um das Duell mit Peter Wright spielt, sind damit nur noch zwei Deutsche im Turnier verblieben.

SPORT1 Akademie - Werde mit Raymond van Barneveld zum Darts-Star | ANZEIGE

Huybrechts spielt groß auf

Zuvor hatte Kim Huybrechts am fünften Tag für das größte Ausrufezeichen der bisherigen WM gesorgt. Der Belgier schaffte bei seinem Erstrundenauftakt den zweiten kompletten Whitewash des Turniers und fertigte den chinesischen Debütanten Di Zhuang mit 3:0 ab.

"The Hurricane" spielte einen Drei-Dart-Average von über 104 Punkten - der erste jenseits der 100 Punkte beim laufenden Event. Auch die Doppelquote von 60 Prozent war sensationell.

In der zweiten Runde bekommt es Huybrechts mit Ian White zu tun, der an Nummer 10 gesetzt ist.

In den ersten beiden Matches des Tages hatten sich Steve Lennon aus Irland und der Engländer Scott Waites für die zweite Runde qualifiziert. 

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE 

Die Partien der Darts-WM 2021 am Samstag im Überblick (alle Best of 5 Sets):

Nachmittagssession ab 13 Uhr

1. Runde:
Steve Lennon (Irland) - Daniel Larsson (Schweden) 3:1 (3:1, 3:1, 1:3, 3:0)
Scott Waites (England) - Matt Campbell (Kanada) 3:2 (2:3, 3:2, 2:3, 3:2, 3:2)
Kim Huybrechts (Belgien) - Di Zhuang (China) 3:0 (3:0, 3:0, 3:0)

2. Runde:
Merwyn King (England) - Max Hopp (Deutschland) 3:1 (3:0, 3:2, 2:3, 3:1)

(Spielplan und Ergebnisse der Darts-WM 2021)

Abendsession ab 19 Uhr

1. Runde:
Andy Hamilton (England) - Nico Kurz (Deutschland) 1:3 (2:3, 3:2, 1:3, 1:3)
Andy Boulton (England) - Deta Hedman (England) 3:1 (3:0, 3:0, 0:3, 3:0)
Damon Heta (Australien) - Danny Baggish (USA) 2:3 (2:3, 2:3, 3:1, 3:0, 2:3)

2. Runde:
Michael van Gerwen (Niederlande) - Ryan Murray (Schottland) 3:1 (3:0, 2:3, 3:1, 3:2)