Für van Gerwen muss Deutschland im Darts noch aufholen
Für van Gerwen muss Deutschland im Darts noch aufholen © AFP/SID/DANIEL LEAL-OLIVAS
Lesedauer: 2 Minuten

Dem niederländischen Darts-Star Michael van Gerwen geht die Entwicklung seines Sports in Deutschland nicht schnell genug voran.

Anzeige

Dem niederländischen Darts-Star Michael van Gerwen geht die Entwicklung seines Sports in Deutschland nicht schnell genug voran. "In einem Land wie Deutschland sollte noch viel mehr Talent vorhanden sein", sagte der dreimalige Weltmeister vor Beginn der WM im Interview mit Sport1 und forderte: "Die Deutschen müssen ran an die Trainingsscheibe. Nicht immer nur an Fußball denken. Darts wird ebenfalls immer größer."

In Gabriel Clemens, Max Hopp und Nico Kurz nehmen drei Deutsche an der am Dienstag beginnenden WM im Londoner Alexandra Palace (bis 3. Januar/Sport1 und DAZN) teil. Dem Saarländer Clemens traut der Weltranglistenerste dabei am meisten zu. "Gaga hat sehr gut gespielt in letzter Zeit. Mir gefällt seine Art zu werfen. Er ist ein wirklich guter Typ", sagte van Gerwen über die Nummer 31 der Welt und führte aus: "Es ist ein bisschen traurig, das zu sagen, aber er macht sich momentan etwas besser als Max." 

Anzeige

Hopp gilt schon länger als Ausnahmetalent und war jahrelang die deutsche Nummer eins, wurde in diesem Jahr nach einer durchwachsenen Saison aber von Clemens abgelöst. In den vergangenen Jahren hatte Hopp den hohen Erwartungen bei der WM nicht gerecht werden können. Der 24-Jährige kam bei sieben Teilnahmen nicht über die dritte Runde hinaus.