Lesedauer: 3 Minuten

München und London - Mit einem klaren Sieg qualifiziert sich Dirk van Duijvenbode für das Achtelfinale der Darts-WM. Für einen Top-10-Spieler ist die Zeit im Ally Pally dagegen vorbei.

Anzeige

Dirk van Duijvenbode setzt seinen Siegeszug bei der Darts-WM fort. (Darts-WM 2021 LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und LIVETICKER)

Nachdem er in der zweiten Runde bereits den ehemaligen Weltmeister Rob Cross ausgeschaltet hatte, gewann der Niederländer auch sein Drittrundenspiel gegen Adam Hunt mit 4:0 und steht nun im Achtelfinale.

Anzeige

Van Duijvenbode mit 10-Darter

Nach einer schnellen 2:0-Satzführung ließ er sich auch von einem 0:2-Rückstand im dritten Satz nicht aus dem Konzept bringen und gewann den Satz noch - auch dank eines 10-Darters im vierten Leg. (Darts - die wichtigsten Begriffe)

Danach war Hunts Widerstand gebrochen, und "The Titan" holte sich mit dem fünften Matchdart auch Satz Nummer vier.

In der Runde der letzten 16 trifft van Duijvenbode, der auf einer Auberginenfarm arbeitet und deshalb auch "The Aubergenius" genannt wird, auf den Gewinner der Partie zwischen Glen Durrant und Danny Baggish.

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Darts-WM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

King bezwingt de Sousa deutlich

Auch Mervyn King ist mit einer beeindruckenden Leistung ins Achtelfinale gestürmt.

Der Engländer ließ Jose de Sousa zum Auftakt der Nachmittagssession im Londoner Ally Pally keine Chance und gewann mit 4:0.

Der Schlüssel zu diesem deutlichen Sieg war die überragende Checkout-Quote von 57,14 Prozent. Sein Gegenüber brachte es lediglich auf 40 Prozent.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: "Erste Signale" von Bayern an Inter-Star?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Nach einem ausgeglichen Start ins Match zog King Mitte des ersten Satzes davon und gewann gleich sechs Legs in Folge. (Spielplan und Ansetzungen: Alle Partien der 3. Runde im Überblick)

Erst im dritten Satz meldete sich de Sousa wieder zurück und gewann sein nächstes Leg.

Insgesamt aber hatte der Sieger des diesjährigen Grand Slam of Darts keine Chance gegen King, der in der zweiten Runde bereits Max Hopp mit 3:1 bezwungen hatte.

SPORT1 Akademie - Werde mit Raymond van Barneveld zum Darts-Star | ANZEIGE

De Sousa verrechnet sich

De Sousa war aber nicht nur spielerisch überfordert. Er hatte sich im zweiten Leg des vierten Satzes auch verrechnet.

Bei 50 Rest warf er den Pfeil nicht ins Bull’s Eye sondern auf die Doppel 20. Erst danach begriff er, dass er das Leg nicht gewonnen hatte. King nutzt den Fauxpas und machte das Leg seinerseits zu. Kurz danach verwandelt er seinen dritten Matchdart.

Aspinall scheidet aus

Zu Ende ist das Turnier derweil für Nathan Aspinall. Der Brite unterlag in der letzten Partie der Nachmittags-Session gegen den Niederländer Vincent van der Voort mit 2:4.

"The Asp", Nummer sechs der Welt, zeigte sich vor allem in Sachen Doppelquote alles andere als in Form. Nur 28,57 Prozent seiner Versuche fanden ihren Weg in das Ziel. Van der Voort gelang es dagegen, konstant Druck auf den Briten auszuüben. Vor allem seine deutlich bessere Doppelquote von 40,54 verhalf ihm zum Sieg. 

Aspinall ist nach Michael Smith, Rob Cross, Peter Wright und Ian White bereits der fünfte Top-10-Spieler, der die Heimreise antreten muss. 

Für van der Voort geht es in der nächsten Runde gegen Daryl Gurney oder Chris Dobey.