Lesedauer: 3 Minuten

Neben viel Ruhm und Ehre streichen die Dartspieler bei der WM ordentlich Preisgeld ein. Der diesjährige Sieger hat den halben Weg zum Millionär dann schon geschafft.

Anzeige

Nachdem die PDC Darts-WM 2019 in Sachen Preisgeld einen Rekord aufstellte, haben es die Veranstalter geschafft, diese Rekordsumme auch dieses Jahr wieder für das Darts-Highlight im Londoner Alexander Palace zu garantieren. Neu ist eine Prämienregelung für zwei Neun-Darter.

Spitzenlastige Verteilung der Gelder

Die Gelder bleiben wie in den Jahren zuvor sehr spitzenlastig verteilt. Der Sieger der WM 2020 erhält im Vergleich zu einem Dartspieler, der in der Vorrunde ausscheidet, ein regelrechtes Vermögen. (Spielplan der Darts-WM 2020)

Anzeige

Die Darts-WM 2020 im Alexandra Palace ab dem 13. Dezember LIVE auf SPORT1 im Free-TV und Livestream

Leistung wird entsprechend belohnt, mögen die einen sagen. Bedenkt man aber, dass ein etwas höheres Preisgeld gerade in den unteren Rängen der "Order of Merit" - der Darts-Weltrangliste - enorm viel ausmacht, ist ein gutes Abschneiden bei der WM besonders wichtig.

Das Preisgeld bei der Darts-WM 2020

Auch in diesem Jahr wird die PDC insgesamt 2,5 Millionen britische Pfund (etwa 2.910.000 Euro) an ihre Spieler ausschütten. Das sind 700.000 Pfund mehr als noch 2018. Allein der Sieger bei der WM 2020 darf sich über 500.000 Pfund freuen. Der Weltmeister von 2018 - Rob Cross - musste sich noch mit 400.000 Pfund "begnügen".

ANZEIGE: Jetzt das Starterset sichern – hier geht es zum SPORT1-Darts-Shop

Der Zweitplatzierte streicht immerhin noch 200.000 Pfund ein. Die Hälfte davon erhalten die beiden Halbfinalisten, während sich die Spieler, die nicht über das Viertelfinale hinauskommen, mit 50.000 Pfund begnügen müssen.

Muss man bereits in der ersten Runde seinen Koffer wieder packen, fährt man mit 7.500 Pfund nach Hause.

Boni für Neun-Darter werden ausgezahlt

Natürlich gibt es aber auch Boni zu gewinnen, so etwa für ein perfektes Leg: Ein "Neun-Darter", also neun perfekte Darts in einem Leg in Folge, könnten dem betreffenden Spieler 20.000 Pfund einbringen. Sollten dieses Kunststück allerdings mehrere Teilnehmer im Turnierverlauf schaffen, wird der Bonus zu gleichen Anteilen aufgeteilt.

Allzu groß muss sich der Spieler, dem ein Neun-Darter tatsächlich gelingen sollte, aber nicht sorgen. Seit 2009 wurden insgesamt gerade einmal neun Neun-Darter bei einer PDC Darts-WM im "Ally Pally" geworfen. (Alles zum 9-Dart-Finish)

Die einzigen Spieler, die in dieser illustren Liste gleich zwei Mal auftauchen, sind der Niederländer Raymond van Barneveld, Champion im Jahr 2007, und der englische Doppelweltmeister Adrian Lewis (2010, 2011).

Zur anstehenden WM führte die PDC zudem eine Neuerung ein. Sollte es einem Spieler tatsächlich gelingen, im Laufe des Turniers zwei Neun-Darter zu werfen, würde er 100.000 Pfund kassieren.

Die Preisgelder bei der PDC Darts-WM 2020:

Sieger: 500.000 Pfund
Finale: 200.000 Pfund
Halbfinale: 100.000 Pfund
Viertelfinale: 50.000 Pfund
4. Runde: 35.000 Pfund
3. Runde: 25.000 Pfund
2. Runde: 15.000 Pfund
1. Runde: 7.500 Pfund