Phil Taylor hat nach der Darts-WM 2018 seine Karriere beendet
Phil Taylor hat nach der Darts-WM 2018 seine Karriere beendet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Phil Taylor geht erstmals seit 29 Jahren nicht bei der Darts-WM an den Start. Seitdem hat sich die Welt weitergedreht - ein Fakt blieb jedoch gleich.

Anzeige

Die Ära von Phil Taylor ist Geschichte. Nach 29 Weltmeisterschaften in Folge verkündete der Rekordweltmeister seinen Rücktritt vom Darts-Sport.

Sein letztes Match auf der PDC-Tour bestritt er am 1. Januar 2018, im Finale der Darts-WM 2018 unterlag er Rob Cross deutlich mit 2:7. Wenn am Donnerstag die Darts-WM 2019 (täglich LIVE im TV auf SPORT1) beginnt, biegt die Darts-Welt in eine neue Zeitrechnung ein.

Anzeige

ANZEIGE: Tickets für das große Public Viewing in Essen gibt es HIER

Berliner Mauer teilt Deutschland

Als Taylor 1989 das letzte Mal bei einer WM fehlte, war Deutschland durch die Berliner Mauer in Ost und West geteilt. Helmut Kohl war Bundeskanzler und in Berlin fand die erste Loveparade statt. (SERVICE: Der Spielplan der Darts-WM)

Nintendo brachte im selben Jahr den Game Boy heraus und die Hillsborough-Katastrophe erschütterte den europäischen Fußball. Boris Becker und Steffi Graf gewannen innerhalb weniger Stunden Wimbledon.

Bayern unter Heynckes Meister

Kurios: In der 1. Bundesliga spielte zwar der heutige Regionalligist Waldhof Mannheim, Meister wurde aber - wie 2018 - der FC Bayern unter Trainer Jupp Heynckes.

ANZEIGE: Jetzt das Starterset sichern – hier geht es zum SPORT1-Darts-Shop

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Taylor überlebte all diese Entwicklungen an der Weltspitze. Am Donnerstag ist allerdings auch diese Ära beendet, die Darts-Welt ist endgültig in der Zukunft angekommen.