Lesedauer: 3 Minuten

Bei der Darts-WM im Ally Pally gibt es am siebten Tag die nächste Überraschung. Der an Nummer 14 gesetzte Joe Cullen scheitert bereits in der zweiten Runde.

Anzeige

Nächste Sensation bei der Darts-WM in London (täglich LIVE im TV auf SPORT1). In der Nachmittagssession des siebten Spieltages ist der an Nummer 14 gesetzte Joe Cullen in der zweiten Runde sang- und klanglos ausgeschieden. Gegen Brendan Dolan stand am Ende ein 0:3. In den ersten beiden Sätzen gelang Cullen nicht ein einziger Leg-Gewinn.

Nicht nur der 3-Dart-Average des Briten war mit 85,16 enttäuschend. Vor allem die Checkout-Quote war mit 5,88 Prozent miserabel. Nur ein Pfeil landete bei 17 Versuchen im Doppelfeld.

Anzeige

Brendan Dolan dagegen spielte eine souveräne Partie. Auch wenn ihm keine einzige 180 gelang - Cullen verzeichnete drei für sich - ein gutes Scoring bescherte ihm am Ende den Sieg. Sogar ein Checkout von 170 durfte der Nordire für sich verbuchen.

ANZEIGE: Jetzt das Starterset sichern – hier geht es zum SPORT1-Darts-Shop

Huybrechts stürmt in nächste Runde

Eine starke Performance zeigte in der letzten Partie des Nachmittags Kim Huybrechts. Der Belgier setzte sich in der zweiten Runde gegen den Schweden Daniel Larsson souverän mit 3:0 durch. Vor allem der Average von Huybrechts beeindruckte. Mit 103,26 lag er meilenweit über den 91,26 von Konkurrent Larsson.

Zudem durfte sich der 33-Jährige Huybrechts ganze sechs Mal über eine 180 freuen. In der nächsten Runde trifft er auf den Briten Dave Chisnall.

ANZEIGE: Tickets für das große Public Viewing in Essen gibt es HIER

Underdog von Philippinen spielt groß auf

Für eine Überraschung sorgte der Underdog Noel Malicdem von den Philippinen. Er schaltete den favorisierten Niederländer Jeffrey de Graaf in einer umkämpften Partie mit 3:2 aus. (SERVICE: Der Spielplan der Darts-WM)

Beide Spieler leisteten sich einige Fehler, Malicdem konnte seine schwache Checkout-Quote von 28,2 Prozent aber mit einem Average von 85,76 ausgleichen. De Graaf scorte nur 78,52 im Schnitt und lief der Musik dadurch zu oft hinterher.

Im ersten Match der Nachmittagssession hatte sich Nathan Aspinall klar mit 3:0 gegen Geert Nentjes durchgesetzt.

Aspinall, der 2015 im Finale der Junioren-WM gegen Max Hopp verloren hatte, trifft in der 2. Runde der WM nun auf Bad Boy Gerwyn Price.

Holen Sie sich die SPORT1 Darts-App! Livestream, Turnierbaum, News, Videos & Liveticker - alles zur Darts-WM 2019

Spielplan der Darts-WM 2019:

Mittwoch, 19. Dezember 

Nachmittagssession 
Nathan Aspinall - Geert Nentjes 3:0
Jeffrey de Graaf - Noel Malicdem 2:3
Joe Cullen - Brendan Dolan 0:3
Kim Huybrechts - Daniel Larsson 3:0 (2. Runde) 

Abendsession 
James Wilson - William O’Connor 2:3 (2. Runde) 
Simon Whitlock - Ryan Joyce  0:3 (2. Runde)
Michael Smith - Ron Meulenkamp 3:1 (2. Runde)
James Wade - Seigo Asada 3:2 (2. Runde) 

(SERVICE: Hier zum kompletten Spielplan der Darts-WM 2019)