Lesedauer: 4 Minuten

München - Mitfavorit Michael Smith zieht bei der Darts-WM ins Achtelfinale ein. Für Dimitri Van den Bergh ist das Turnier hingegen bereits beendet. Auch Steve West scheidet aus.

Anzeige

Michael Smith ist bei der Darts-WM 2019 der PDC (täglich LIVE im TV auf SPORT1) in die Runde der besten 16 gestürmt. Der Engländer setzte sich in einem hochklassigen Highspeed-Match mit 4:2 gegen John Henderson aus Schottland durch.

Am Ende standen beim "Bully Boy" ein Drei-Dart-Average von 100,47 Punkten, neun 180er und eine Doppelquote von 47,06 Prozent zu Buche.

Anzeige

Beide Spieler legten von Beginn an ein furioses Tempo an den Tag, setzten eine 180 nach der anderen ins Board. Clemens-Bezwinger Henderson warf in den ersten beiden Sätzen einmal fünf und einmal sechs perfekte Darts.

Henderson legt furios los

Satz eins holte der Schotte, nachdem Smith mehrere Setdarts vergaben hatte. Doch der "Bully Boy" nutzte seinerseits Schwächen des Gegners im zweiten Durchgang zum Ausgleich.

Im dritten Satz zeigte Smith zunächst eindrucksvoll, weshalb ihn viele als Finalkandidat auf dem Zettel haben. 2:0 führte der Engländer bereits. Doch sein vergebener Setdart bei 160 Rest wurde von "Hendo" bestraft. Er checkte aus und finishte im Leg darauf 161 Punkte. Ein weiteres Leg bei eigenem Anwurf bescherte ihm Satz drei.

Der vierte Durchgang ging wiederum an Smith, der sich bei einem 118er-Average keine Blöße gab. Danach konnte Henderson sein Level nicht halten, der "Bully Boy" hingegen spielte es solide runter und steht damit im Achtelfinale. Dort bekommt er es am Freitag mit Überraschungsmann Ryan Searle zu tun.

Van den Bergh scheidet vs. Humpries aus

Dimitri Van den Bergh hat den Sprung in die Runde der besten 16 verpasst. Der Junioren-Weltmeister musste sich etwas überraschend im Duell zweier aufstrebender Youngster Luke Humphries mit 1:4 geschlagen geben.

Die Bedeutung des Matches war beiden Akteuren in weiten Teilen anzumerken. Das Niveau reichte nicht an die absolute Weltklasse heran. Insgesamt fielen lediglich sechs Maxima, beide Spieler errreichten Averages um die 90 Punkte.

Humphries erwischte den besseren Start und ging mit 2:0 in Sätzen in Führung - trotz zwei Highfinishes von Van den Bergh, der im ersten Durchgang 147 und 128 auscheckte.  

Den dritten Satz konnte der Belgier für sich entscheiden. Doch Humphries' Schwächephase dauerte nicht lange. Mit überzeugender Sicherheit auf den Doppelfeldern gewann er Leg um Leg und ließ auch in der Endphase nichts anbrennen.

Im Achtelfinale wartet am Freitag kein Geringerer als Weltmeister Rob Cross auf den 23 Jahre alten Engländer.

ANZEIGE: Jetzt das Starterset sichern – hier geht es zum SPORT1-Darts-Shop

Petersen setzt Siegeszug fort

Im ersten Spiel nach der Weihnachtspause setzte Devon Petersen seinen sensationellen Siegeszug fort. Der Südafrikaner gewann gegen Steve West 4:2 und warf damit den nächsten gesetzten Star aus dem Turnier.

Der "African Warrior" bekommt es am Freitag im Achtelfinale mit einem weiteren Überrraschungsmann, dem englischen Youngster Nathan Aspinall zu tun.

West legte einen furiosen Start hin und untermauerte mit einem 3:0 im ersten Satz seine Favoritenstellung. Danach traf er aber die Doppelfelder nicht mehr mit der gewohnten Sicherheit. Petersen kämpfte sich immer besser ins Match und entschied Satz zwei und drei für sich.

ANZEIGE: Tickets für das große Public Viewing in Essen gibt es HIER

Doppelquote lässt West verzweifeln

Mit dem Ausgleich zum 2:2 in Sätzen ließ der Engländer noch einmal aufhorchen, doch Petersen, der mit sieben 180ern drei mehr warf als sein Kontrahent, sicherte sich auch die beiden letzten Durchgänge.

Dank eines Averages von 92,25 Punkten und einer Checkoutquote von 42,86 Prozent marschierte er eine Runde weiter. West warf zwar pro Aufnahme im Schnitt mehr Punkte (95,68), hatte bei den Doppeln (32,26 %) jedoch nicht viel entgegen zu setzen.

Holen Sie sich die SPORT1 Darts-App! Livestream, Turnierbaum, News, Videos & Liveticker - alles zur Darts-WM 2019

Die Spiele am Donnerstag im Überblick:

Nachmittagssession (seit 13.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)
Devon Petersen - Steve West 4:2
Dimitri Van den Bergh - Luke Humphries 1:4
Michael Smith - John Henderson 4:2

Abendsession (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)
20 Uhr: Toni Alcinas - Benito van de Pas im LIVETICKER
Ca. 21.15 Uhr: Gary Anderson - Chris Dobey (Achtelfinale) im LIVETICKER
Ca. 22.30 Uhr: Michael van Gerwen - A. Lewis (Achtelfinale) im LIVETICKER

(SERVICE: Hier zum kompletten Spielplan der Darts-WM 2019)