Lesedauer: 2 Minuten

Max Hopp scheitert beim PDPA-Qualifier sang-und klanglos in der ersten Runde an einem Engländer und verpasst die WM. Auch weitere große Namen scheiden aus.

Anzeige

Die PDC Darts-WM 2018 findet ohne Max Hopp statt.

Der "Maximiser" verlor beim PDPA-Qualifier gegen Stephen Burton in der Runde der letzten 128 mit 1:5 und verpasste es damit deutlich, sich als dritter Deutscher für das Turnier in London (14. Dezember bis 1. Januar LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER) zu qualifizieren. Hopp hatte seit 2013 an jeder WM teilgenommen.

Anzeige

Im Ally Pally sind damit aus deutscher Sicht Martin Schindler und Kevin Münch mit von der Partie (Die Paarungen der 1. Runde).

Beim PDPA-Qualifier wurden die letzten drei Tickets für die Weltmeisterschaft vergeben - der Sieger (Ted Evetts aus England), der Zweitplatzierte (Brendan Dolan aus Nordirland) und der Dritte (Jamies Lewis aus Wales) dürfen nach London.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Evetts sicherte sich durch seinen Sieg einen Platz in der ersten Runde, Dolan und Lewis müssen den Umweg über die Preliminary Round gehen.

Neben Hopp schieden auch der Österreicher Rusty-Jake Rodriguez, Andy "The Hammer" Hamilton, West Newton und Jamie Caven vorzeitig aus.

Alle Darts-Turniere nur auf DAZN