Lesedauer: 2 Minuten

Raymond van Barneveld erklärt seinen Rücktritt vom Rücktritt. Der 53-jährige tritt in der PDC Q-School an, um sich dort die Tourkarte für die Pro Tour zu erspielen.

Anzeige

Eine Legende kehrt zurück!

Raymond van Barneveld überrascht die Darts-Welt und erklärt sein Comeback am Oche. Um sich auf der PDC Pro Tour wieder mit den Besten der Besten zu messen, muss sich der 53-Jährige aber erst wieder die Tourkarte verdienen.

Anzeige

Daher wird der fünfmalige Weltmeister - viermal in der BDO und 2007 in der PDC - im Januar in der PDC Q-School antreten. Dort kann er sich die Tourkarte erspielen, mit der er zur Teilnahme an den Players-Championship-Turnieren berechtigt ist. Über diese kann er sich wiederum für die Majors qualifizieren.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Wir machen es wieder! Ich vermisse es enorm und werde mein Bestes geben, um meine Tourkarte so schnell wie möglich zu bekommen, damit ich in Zukunft wieder auf den großen Bühnen auftreten kann", machte er seine Entscheidung per Instagram publik.

"Barney" hatte im November 2018 erklärt, dass die Saison 2019 sein letztes Jahr in der PDC sein würde. Leider geriet sein finales Jahr nicht zu der glanzvollen Abschiedstournee, die er sich selbst erhofft hatte.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE 

Erst-Runden-Aus bei der WM zum Abschied

Die PDC lud ihn zur Premier League ein, um sich ein letztes Mal auf der großen Bühne zeigen zu können. Aber nach einer 1:7-Klatsche gegen Daryl Gurney war er schon vor dem eigentlichen Judgment Day chancenlos. Als es dann an seinem letzten Spieltag erneut eine 1:7-Pleite gegen Landsmann Michael van Gerwen setzte, erklärte er seinen sofortigen Rücktritt.

DAZN gratis testen und alle PDC Major Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Einen Tag später revidierte er diese Entscheidung und erklärte, bis zur Weltmeisterschaft weiterzumachen, um sich dort würdig zu verabschieden. Als er dort bereits in Runde eins an Darin Young (1:3) scheiterte, zeigte sich der Superstar niedergeschlagen. "Wenn du zwei Jahre in Serie in der ersten Runde verlierst, dann bist du ein Amateur. Dann gehörst du nicht mehr in dieses Spiel."

Wie tief der Schmerz bei van Barneveld saß, zeigte der nächste Satz: "Das werde ich mir niemals verzeihen. Niemals!"

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Uniteds 40-Millionen-Mann
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Das Geheimnis hinter Sanés Traumtor
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalkes Riether: "Das ist der Tod"
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Attentat? Rennkommisar abgereist
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Rätsel um Ajax-Rekordsieg

Nun will er also nochmal angreifen, um sich selbst und der Welt zu beweisen, dass er es besser kann. Die Q-School ist der erste Schritt auf diesem Weg, an dessen Ende er hoffentlich wieder mit sich ins Reine kommt.