Rob Cross verpasste trotz eines 9-Darters den Tagessieg
Rob Cross verpasste trotz eines 9-Darters den Tagessieg © PDC
Lesedauer: 2 Minuten

Gegen den Österreicher Mensur Suljovic feuert Rob Cross bei der Summer Series seinen zweiten Karriere-9-Darter raus, verpasst aber den Tagessieg.

Anzeige

Ex-Weltmeister Rob Cross hat bei der PDC Summer Series mit einem 9-Darter geglänzt - der Turniersieg blieb ihm aber verwehrt.

Der WM-Champion von 2018 glänzte im Halbfinale gegen den Österreicher Mensur Suljovic und checkt nach zweimal 180 die verbliebenen 141 mit dem ungewöhnlichen Weg über Triple 19, Triple 16 und Doppel 18.

Anzeige

Für Cross war es der zweite 9-Darter seiner Karriere. Erstmals war ihm dieses Künststück bei der PDC 2019 gelungen.Insgesamt war es der 16. 9-Darter im Jahr 2020 in der PDC.

Mit 7:2 räumte er Suljovic aus dem Weg und zog ins Endspiel ein.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Wade feiert Turniersieg

Der Sieg am 4. Spieltag der Summer Series ging dennoch an James Wade. Der Brite schlug Landsmann Cross im Finale mit 8:2.

James Wade durfte sich über den Tagessieg freuen
James Wade durfte sich über den Tagessieg freuen © PDC

Beim Stand von 2:2 drehte Wade auf, checkte 108 und 156 Rest zum Break und sicherte sich so vier Legs in Serie - es war die Vorentscheidung.

Auf seinem Weg zum Titel hatte Wade unter anderm Michael Smith mit 6:0 abgefertigt.