Lesedauer: 3 Minuten

München - Nico Kurz, der deutsche Überraschungsmann der Darts-WM, legt einen gemischt erfolgreichen Auftakt in die HYLO CARE PDC Europe Superleague Germany hin.

Anzeige

Titelverteidiger Nico Kurz ist mit gemischtem Erfolg in das deutsche Darts-Highlight gestartet.

Zum Auftakt der HYLO CARE PDC Europe Superleague Germany, bei dem Kurz wieder um ein Ticket für die Darts-WM im Ally Pally kämpft, besiegte er Manfred Bilderl mit 6:3, dann unterlag er dem 44 Jahre alten Veteran "Herkules" Dragutin Horvat in einer engen Partie mit 5:6.

Anzeige

In einem ähnlich engen dritten Match gegen Rene Eidams behielt Kurz dann seinerseits mit 6:5 die Oberhand.

Aktuell ist Kurz damit nur Tabellen-Vierter in der Gruppe B hinter Horvat, Maik Langendorf und Daniel Klose mit je drei Siegen - wobei letztere je auch schon ein Spiel mehr auf dem Konto haben.

Dragutin Horvat ärgert Nico Kurz

"Ich bin relativ gut mit den ungewohnten Bedingungen zu Recht gekommen", sagte Kurz nach dem gewonnen Auftaktmatch bei SPORT1 in Bezug auf die durch Corona bedingten Hygiene-Maßnahmen: "Ich will mein Bestes geben und versuche jeden zu schlagen. Der Wunsch, wieder im Ally Pally zu landen, ist natürlich groß. Ich will wieder angreifen."

Gegen Horvat - den Superleague-Sieger 2016 (Erstrunden-Aus bei der WM 2017 gegen Simon Whitlock) - folgte der Rückschlag, obwohl Kurz nach einem 1:5-Rückstand eine große Aufholjagd hinlegte. "Ich habe die ersten fünf Legs gut gespielt und Nico ist nicht reingekommen. Dann habe ich nachgelassen und Nico war sofort da", erklärte der erleichterte Horvat hinterher.

Horvat steht bislang am besten da: Er bezwang auch Daniel Klose (6:3) und fegte Thomas Höhnlein mit 6:0 weg.

Ticket für Darts-WM steht auf dem Spiel

Der 23 Jahre alte Kurz war bei der WM mit Siegen über James Wilson und Joe Cullen als bester Deutscher bis in die 3. Runde vorgestoßen.

Bis zum 14. Juni kämpfen jeweils an den Wochenenden 16 der besten deutschen Darts-Spieler um den begehrten Preis (Alle Infos zur HYLO CARE PDC Europe Superleague Germany).

HYLO CARE PDC Europe Superleague Germany, auf SPORT1 im Free-TV und im Stream sowie parallel auf YouTube und bei Facebook

An den ersten vier Wochenenden treffen die Teilnehmer in zwei Achtergruppen jeweils zweimal in Hin- und Rückspiel aufeinander. Die besten Vier in jeder Gruppe qualifizieren sich anschließend für die K.o.-Runde mit Viertelfinale, Halbfinale und Finale, die am Sonntag, 14. Juni, ab 15 Uhr und ab 20.15 Uhr auf SPORT1 ausgestrahlt wird (Die Favoriten der HYLO CARE PDC Europe Superleague Germany).

Ergebnisse und Spielplan der HYLO CARE PDC Europe Superleague Germany

Modus: Best-of-11

Gruppe B 

Samstag, 23. Mai:

Spielrunde 1:
Maik Langendorf - Rene Eidams 6:1
Karsten Koch - Thomas Köhnlein 2:6
Dragutin Horvat - Daniel Klose 6:3
Manfred Bilderl - Nico Kurz 3:6

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Spielrunde 2:
Karsten Koch - Maik Langendorf 3:6
Daniel Klose - Rene Eidams 6:1
Thomas Köhnlein - Manfred Bilderl 6:1
Nico Kurz - Dragutin Horvat 5:6

Spielrunde 3:
Maik Langendorf - Daniel Klose 3:6
Manfred Bilderl - Karsten Koch 6:4
Rene Eidams - Nico Kurz 5:6
Dragutin Horvat - Thomas Köhnlein 6:0

Spielrunde 4:
Manfred Bilderl - Daniel Klose 5:6
Thomas Köhnlein - Maik Langendorf 3:6