Lesedauer: 2 Minuten

Bei der Q School feiert Steffen Siepmann den bisher größten Erfolg seiner Karriere. Mit dem Sieg in Hildesheim löst er erstmals seine Tourkarte für die PDC.

Anzeige

Der nächste Deutsche stürmt auf die PDC Tour!

Bei der European Q School in Hildesheim sorgt Steffen Siepmann für die große Überraschung und löst erstmals in seiner Karriere die Tourkarte für die PDC.

Anzeige

Der 33-Jährige feierte im Finale einen 5:3-Erfolg gegen niemand Geringeres als Wesley Harms. Der Niederländer hat sich in der BDO schon einen Namen gemacht und seit 2011 bereits einige Erfolge gefeiert. Bei den BDO World Championships zog er 2012 und 2013 ins Halbfinale ein und stürmte auch bei der Worlds Darts Trophy 2017 bis in die Vorschlussrunde. Auf der PDC Tour erreichte er beim Grand Slam zwei Mal das Achtelfinale (2012, 2018).

Aber heute musste "Sparky" seinem deutschen Kontrahenten den Vortritt lassen. Zwar war "Sippi" mit 88,4 Punkten im 3er Average leicht schwächer als sein Konkurrent (90,4), aber im vorentscheidenden siebten Leg behielt er starke Nerven und nutzte einen Wackler Harms' eiskalt zum Break aus. Seinen eigenen Anwurf brachte er in Folge durch und machte den Erfolg klar.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Allerdings musste Harms nur kurz der Niederlage hinterhertrauern, da er sich ebenfalls über die Punkte für die PDC Tour qualifizierte.

Keine weiteren deutschen Tour-Qualifikanten

Bereits im Halbfinale hatte der Mann aus Ronneberg seine starke Form unter Beweis gestellt und verpasste beim klaren 5:1-Erfolg gegen Danny van Trijp nur knapp einen White Wash.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    "Wie Lawine": Presse feiert Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Klinsmann knöpft sich Preetz vor
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Int. Fussball / La Liga
    Kroos: Guardiola bester FCB-Coach
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Süle übt Kritik an Hoeneß-Aussagen
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Bayern spielt in Jubiläumstrikot

Neben Siepmann überzeugte auch Michael Unterbuchner, der sich aber im Achtelfinale dem Belgier Kevin Blomme mit 3:5 geschlagen geben musste und damit die Tourkarte verpasste.

Auch die anderen Deutschen konnten in Hildesheim die Chance nicht nutzen, um sich für die PDC Tour zu qualifizieren.

So lief die Qualifikation

In der Q School des Vereinigten Königreichs erhalten die beiden Finalisten an jeden Tag eine automatische Startberechtigung für die PDC in den kommenden zwei Jahren. In Hildesheim gilt das nur für den Sieger.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Die restlichen 19 Tourkarten werden über ein Punktesystem verteilt. Für jeden Sieg – ausgenommen sind Siege in der ersten Runde – bekommen die Spieler Ranglistenpunkte für die Order of Merit.

Am Ende der Q-School erhalten die besten zwölf aus der UK Oder of Merit und die besten sieben aus der European Order of Merit eine Tour-Card.