Lesedauer: 3 Minuten

Gegen James Wade muss sich Michael van Gerwen erstmals in dieser Saison geschlagen geben. Mensur Suljovic feiert gegen Peter Wright hingegen einen Sieg.

Anzeige

Michael van Gerwen muss sich in der Premier League Darts zum ersten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Gegen James Wade unterlag der Weltmeister überraschend deutlich mit 3:7.

Bis zum Stand von 3:3 agierten beide Spieler auf Augenhöhe. In der Folge machte jedoch die eklatante Schwäche auf die Doppel dem Niederländer einen Strich durch die Rechnung. Während er selbst nur drei seiner elf Versuche auf Doppel traf, überzeugte "The Machine" mit einer Quote von 47 Prozent und holte sich zudem zwei Breaks.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Ralf Rangnick (l.) und Timo Werner schafften mit RB Leipzig den Einzug ins Pokalfinale
    1
    Fußball / DFB-Pokal
    Rangnick verrät Werner-Versprechen
  • Frankreichs Meister PSG befindet sich in unruhigen Zeiten
    2
    Fussball / Champions League
    Wird PSG zum Milliardengrab?
  • BVB-Profi Abdou Diallo fehlt in Frankreichs Kader für die U21-EM in Italien und San Marino
    3
    Fußball / UEFA U21 EM 2019
    Mysteriöses EM-Aus für Diallo
  • Germany Training And Press Conference
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw bereut FCB-Ausbootung nicht
  • FC Bayern Munich v Manchester City - International Champions Cup 2018
    5
    Fussball / Bundesliga
    Was bedeutet Hoeneß' Sané-Ansage?

In der Tabelle bleibt MvG mit sechs Punkten dennoch weiter an der Spitze, dicht gefolgt von James Wade mit fünf Zählern. (Tabelle der Darts Premier League)

Price verpasst 9-Darter knapp

Im ersten Spiel des Abends lieferten sich Ersatzmann Luke Humphries und Gerwyn Price einen wahrhaftigen Schlagabtausch und trennten sich schlussendlich mit 6:6-Unentschieden.

Dabei erwischte der Sieger des Grand Slam of Darts einen Start nach Maß. Nach einem Highfinish von 131 Punkten zum 3:1 verpasste er kurz darauf mit einem 10-Darter nur knapp das perfekte Spiel.

Dies nahm Humphries seinerseits als Initialzündung zur Aufholjagd. Mit drei Leg-Gewinnen in Serie konnte der 24-Jährige die Partie zunächst zu seinen Gunsten drehen, ehe er beim Stande von 6:5 seinen ersten Matchdart auf die Doppel-12 verpasste. Der "Iceman" bestrafte dies und rettete somit zumindest noch ein Unentschieden.

Cross im Schnelldurchlauf zum Sieg

Ohne Mühe setzte sich hingegen Rob Cross gegen Daryl Gurney durch. Beim 7:1-Sieg verpasste der Ex-Weltmeister nur knapp einen White Wash. (Spielplan der Darts Premier League)

Erst im siebten Durchgang konnte "Super Chin" sein erstes Leg gewinnen, die krachende Niederlage jedoch nicht mehr verhindern. Damit schob sich "The Voltage" mit nun zwei Siegen und einem Unentschieden in der Tabelle vorbei an Gurney auf Rang drei.

Suljovic feiert ersten Saisonsieg

Seinen ersten Saisonsieg nach zuvor zwei Unentschieden und einer Niederlage konnte Mensur Suljovic feiern. Gegen Peter Wright kam der Österreicher zu einem ungefährdeten 7:4-Erfolg. 

DAZN gratis testen und alle PDC Major Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Für den Schotten war es hingegen die erste Niederlage in der laufenden Spielzeit. Mit einem 121er-Finish zum zwischenzeitlichen 6:1 sorgte "The Gentle" zudem für das Highlight der Partie.

Zwar konnte "Snake Bite" noch einmal auf 4:6 verkürzen, letztendlich blieb es aber beim Sieg von Suljovic.

Van Barneveld weiter sieglos

Altmeister Raymond van Barneveld bleibt als einziger Spieler auch weiterhin ohne Sieg in der Darts Premier League. Gegen den bis dato ebenfalls sieglosen Michael Smith verlor der 51-Jährige mit 4:7.

Nach einer schnellen 3:1-Führung verpasste es "Barney" die Weichen frühzeitig auf Sieg zu stellen und erlaubte dem Vizeweltmeister somit mit drei Leg-Gewinnen in Folge in Führung zu gehen.

Zwar keimte nach dem 4:4-Ausgleich noch einmal Hoffnung beim fünffachen Weltmeister auf, schlussendlich blieb es aber bei der zweiten Niederlage (zwei Unentschieden). 

Der 4. Spieltag der Premier League Darts im Überblick: 

Luke Humphries - Gerwyn Price 6:6
Daryl Gurney - Rob Cross 1:7
Mensur Suljovic - Peter Wright 7:4
Michael van Gerwen - James Wade 3:7
Michael Smith - Raymond van Barneveld 7:4