Michael van Gerwen wählte bei seinem 9-Darter einen ungewöhnlichen Weg
Michael van Gerwen wählte bei seinem 9-Darter einen ungewöhnlichen Weg © Lawrence Lustig/PDC
Lesedauer: 2 Minuten

Weltmeister Michael van Gerwen triumphiert beim Players Championship Wochenende in Wigan - und sorgt in der dritten Runde für das Highlight.

Anzeige

Weltmeister Michael van Gerwen hat sich beim Players Championship Wochenende in Wigan seinen zweiten Titel auf der Pro Tour in diesem Jahr gesichert - das Highlight gelang dem Weltranglistenersten dabei bereits in der dritten Runde.

Das Match gegen den Engländer Jamie Hughes (6:3) beendete er mit einem 9-Darter, seinem zweiten innerhalb von zwei Wochen.

Anzeige

Dabei wählte MvG einen durchaus ungewöhnlichen Weg - ohne ein Maximum von 180. Nach einer 177 und einer 174 checkte van Gerwen die 150 mit zwei Treffern auf die Triple-19 und einem auf die Doppel-18.

DAZN gratis testen und alle PDC Major Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel
  • IHOCKEY-WC-IIHF-FIN-GER
    1
    Eishockey / WM
    Draisaitl lässt DEB-Team jubeln
  • FC Bayern Muenchen v VfB Stuttgart - Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Sanches hofft auf Veränderungen
  • Formel-1-Legende Lauda ist tot
    3
    Motorsport / Formel 1
    Laudas Arzt: Gibt keine Todesursache
  • Winners Press Conference and Photocalls -  2016 Laureus World Sports Awards - Berlin
    4
    Motorsport / Formel 1
    Reaktionen zum Tod von Lauda
  • 5
    Fußball / 2. Bundesliga
    Paderborn feiert in Bochum-Trikot

Im Finale setzte sich "Mighty Mike" mit 8:5 gegen Ian White durch.

Schindler verpasst Achtelfinale

Bester Deutscher war Martin Schindler. "The Wall" schaffte nach Siegen gegen Jan Dekker (6:5) und Robert Thornton (6:5) den Sprung in die dritte Runde. Dort musste sich Schindler in der Neuauflage des Jugend-WM-Finals dem Belgier Dimitri Van den Bergh mit 4:6 geschlagen geben.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden |ANZEIGE

Die übrigen deutschen Teilnehmer Gabriel Clemens, Christian Bunse und Robert Marijanovic scheiterten jeweils an ihren Auftakthürden.