Max Hopp fand bei seiner Premiere beim World Grand Prix of Darts gegen Dave Chisnall nicht zu seinem Spiel
Max Hopp fand bei seiner Premiere beim World Grand Prix of Darts gegen Dave Chisnall nicht zu seinem Spiel © Lawrence Lustig/PDC
Lesedauer: 3 Minuten

Max Hopp scheidet bei seiner Premiere beim Darts World Grand Prix in der ersten Runde aus. Dave Chisnall ist zu stark. Van Gerwen und Anderson eilen weiter.

Anzeige

Deutschlands Nummer eins Max Hopp ist beim Darts World Grand Prix in der ersten Runde ausgeschieden. Der 22-Jährige scheiterte bei seinem Debüt im Citywest Hotel in Dublin nach einer enttäuschenden Leistung mit 0:2 in Sätzen an Dave Chisnall. (Darts World Grand Prix in den LIVESCORES und auf DAZN)

Hopp war gegen den an Nummer acht gesetzten Engländer von Beginn an sichtlich nervös und ließ sich den ersten Satz abnehmen, den er begonnen hatte. Chisnall beendete die Partie mit einem 46er-Finish zum 3:1 im zweiten Durchgang.

Anzeige

Der Maximiser konnte nur zwei seiner zehn Versuche auf Doppel nutzen. Zudem ließ sein Drei-Dart-Average mit 80,34 Punkten zu wünschen übrig. Chizzy legte einen Durchschnitt von 92,03 Zählern hin.

164er-Finish rettet van Barneveld

Zuvor hatte sich Raymond van Barneveld in die zweite Runde gezittert. Der Routinier setzte sich mit viel Mühe 2:1 gegen Ricky Evans durch.

Nach einem souveränen ersten Satz fand der Niederländer nicht mehr zu seinem Spiel, verlor den zweiten Abschnitt. Ein spektakuläres 164er-Finish beim Stand von 0:1 Legs im entscheidenden Satz brachte Barney zurück in die Spur und er rettete den Durchgang mit 3:1 und die Partie über die Ziellinie.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Van Barneveld trifft in der zweiten Runde am Dienstag auf Hopp-Bezwinger Chisnall.

Van Gerwen und Anderson problemlos weiter

Weniger Probleme hatte Topfavorit Michael van Gerwen. Der Weltranglistenerste verpasste dem einzigen Iren im Turnier, Steve Lennon, beim 2:0 einen Whitewash, ohne sein stärkstes Darts zeigen zu müssen.

Auch Gary Anderson, der in den letzten Monaten von den Besten der Welt den stärksten Eindruck hinterlassen hat und deshalb zu den Topfavoriten gehört, hielt sich beim 2:0 gegen Jonny Clayton schadlos.

Bunting kassiert Whitewash von Webster

Im dritten Spiel des Abends brachte Darren Webster eine grandiose Vorstellung ans Board. Der Demoliton Man schlug Stephen Bunting per Whitewash. 98 Punkte im Schnitt und 50 Prozent Checkout-Quote standen bei ihm zu Buche.

Nach Hopp hatte Titelverteidiger Daryl Gurney in seiner Auftaktpartie gegen John Henderson keine Probleme und gewann mit 2:0.

Jetzt Tickets für das Finale der BILD Superleague Darts Germany sichern!

Der World Grand Prix ist das einzige Turnier auf der PDC World Tour, bei dem jedes Leg mit einem Doppel begonnen werden muss.

Die 1. Runde im Überblick:

Sonntag, 30. September:

Jeffrey de Zwaan - Kim Huybrechts 2:0
Ron Meulenkamp - Joe Cullen 2:1
Darren Webster - Stephen Bunting 2:0
Ricky Evans - Raymond van Barneveld 1:2
Dave Chisnall - Max Hopp 2:0
Daryl Gurney - John Henderson 2:0
Michael van Gerwen - Steve Lennon 2:0
Gary Anderson - Jonny Clayton 2:0

Darts bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Montag, 1. Oktober:

Jermaine Wattimena - Mervyn King
Josh Payne - Ian White
Danny Noppert - Gerwyn Price
Peter Wright - Steve West
Rob Cross - Steve Beaton
Mensur Suljovic - James Wade
Simon Whitlock - James Wilson
Michael Smith - Adrian Lewis