Adrian Lewis gelang in Barnsley ein 9-Darter
Adrian Lewis gelang in Barnsley ein 9-Darter © Getty Images

Adrian Lewis setzt beim Players Championship im englischen Barnsley mit einem 9-Darter ein Ausrufezeichen. Für ein deutsches Duo ist früh Feierabend.

Adrian Lewis hat bei den 16. Players Championship im englischen Barnsley einen 9-Darter geworfen.

The Jackpot gelang beim 6:3-Erfolg im Achtelfinale gegen Daryl Gurney ein perfektes Spiel, zum insgesamt fünften Mal in seiner Karriere.

Lewis war bei der WM 2018 in der ersten Runde am Deutschen Kevin Münch gescheitert und wurde anschließend auch nicht für die Premier League nominiert.

Seither kämpft der zweimalige PDC-Weltmeister (2011 und 2012) um die Rückkehr zu alter Stärke, zwei Finalteilnahmen erreichte der 33-Jährige seit Jahresbeginn.

Schindler scheitert am Turniersieger

Zum Gesamtsieg reichte es für den Engländer aber nicht, im Halbfinale unterlag er Darren Webster knapp mit 5:6. Den Turniersieg holte sich Ian White, der im Finale mit 6:3 gegen Darren Webster die Oberhand behielt.

Martin Schindler scheiterte bereits in der ersten Runde am späteren Sieger White. Der 21-Jährige verlor mit 2:6. Auch für den zweiten deutschen Starter war bereits in Runde eins Endstation. Max Hopp zog gegen den Engländer Aden Kirk mit 5:6 den Kürzeren.

Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen war nicht bei dem Turnier am Start.