In der Premier League of Darts treffen die größten Stars der Szene im Wochentakt aufeinander © Picture Alliance

Die Darts Premier League startet in Dublin in die neue Saison (20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1). Zum Auftakt trifft unter anderem der Weltmeister auf seinen Vorgänger.

Bühne frei für die "Liga der der Darts-Superstars" auf SPORT1: Die Premier League gilt nach der Weltmeisterschaft als eines der populärsten Turniere des Jahres und hat viele großen Namen zu bieten.

Nach dem Saisonstart am 1. Februar (ab 20 Uhr LIVE im TV und TICKER) steht bis zu den entscheidenden Playoffs am 17. Mai vier Monate lang jeden Donnerstagabend hochkarätige Darts-Action auf dem Programm.

Insgesamt nehmen zehn Spieler an der Turnierserie teil, darunter der neue Weltmeister Rob Cross und Titelverteidiger Michael van Gerwen. Die Austragungsorte sind über ganz Großbritannien, Irland und die Niederlande verteilt. Dazu wird bei dieser Auflage am 22. Februar in der Berliner Mercedes-Benz-Arena auch erstmals ein Spieltag in Deutschland stattfinden.

(DAZN zeigt alle Darts-Events live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Zum Auftakt geht es für die Darts-Superstars nach Dublin, wo unter anderem die Neuauflage des spektakulären WM-Halbfinals zwischen Cross und van Gerwen ansteht.

SPORT1 überträgt den kompletten Abend LIVE ab 20 Uhr im Free-TV mit Kommentator Sascha Bandermann und Experte Tomas "Shorty" Seyler.

SPORT1 begleitet die gesamte Premier League Darts jede Woche LIVE am Donnerstagabend oder in Highlights am Freitagabend im Free-TV. Dazu sind alle Spieltage im kostenlosen Livestream auf YouTube und ausgewählt auch auf SPORT1.de zu sehen.

Vier Spieler feiern ihre Premiere

Die Premier League versammelt traditionell das namhafteste Teilnehmerfeld im Darts-Kalender. Mit Titelverteidiger MvG, Peter Wright, Cross und Gary Anderson haben sich die ersten Vier der PDC Order of Merit automatisch qualifiziert.

Die restlichen sechs Plätze wurden als Wildcards an Raymond van Barneveld, Daryl Gurney, Menur Suljovic, Gerwyn Price, Simon Whitlock und Michael Smith vergeben. Cross, Gurney, Price und der Österreicher Suljovic sind das erste Mal mit von der Partie.

Für die zehn Starter gilt es auch, die Lücke von Premier-League-Rekordsieger Phil Taylor (sechs Erfolge) zu schließen, der seine Karriere bekanntlich nach der vergangenen WM beendet hat.

Finale im Mai in London

Neben dem prestigeträchtigen Titel geht es um ein Preisgeld von 825.000 britischen Pfund (956.917 Euro). Die zehn Teilnehmer treffen zunächst an neun Abenden jeweils zweimal aufeinander. Ein Sieg bringt zwei Punkte, ein Unentschieden einen Punkt.

Nach der sogenannten "Judgement Night" scheiden die beiden Akteure mit der niedrigsten Punktzahl aus dem Wettbewerb aus und die verbliebenen Acht kämpfen an den Spieltagen zehn bis 15 um ein Playoff-Ticket zum Finale, das am 17. Mai in London stattfindet.

Die Begegnungen des 1. Abends im Überblick:

Mensur Suljovic - Simon Whitlock (LIVETICKER)
Gary Anderson - Michael Smith (LIVETICKER)
Daryl Gurney - Raymond van Barneveld (LIVETICKER)
Michael van Gerwen - Rob Cross (LIVETICKER)
Peter Wright - Gerwyn Price (LIVETICKER)

 

Weiterlesen