Michael van Gerwen
Michael van Gerwen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bei der European Championship in Hasselt werden Michael van Gerwen und Mensur Suljovic ihren Favoritenrollen gerecht. Es gibt aber auch Überraschungen.

Anzeige

Im Eröffnungsspiel der European Championship im belgischen Hasselt verlor Lokalmatador Ronny Huybrechts trotz 5:3-Führung überraschend noch mit 5:6 gegen den Waliser Gerwyn Price. Der Stimmung tat das aber keinen Abbruch, denn die Favoriten Michael van Gerwen und Mensur Suljovic verzückten die Darts-Fans in Belgien.

(DAZN zeigt Darts live. jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Anzeige

Anderson und Whitlock überzeugen

In der zweiten Partie des Abends legte Alan Norris im Duell zweier Briten mit einigen 180ern ein starkes Finish hin und bezwang Mervyn King mit 6:4. Danach setzte sich Ian White gegen Darren Webster (beide England) mit 6:5 durch, ehe der Schotte John Henderson Kyle Anderson aus Australien klar mit 1:6 unterlag.

Im fünften Duell gab sich einer der ersten Turnierfavoriten die Ehre: Der Australier Simon Whitlock besiegte den Engländer James Richardson mit 6:3 in einem wahren Break-Festival.

SPORT1 begleitet den Wettbewerb am Freitag ab 20 Uhr im LIVETICKER.

Suljovic mit Mühe weiter - MvG im Siegermodus

Mehr Mühe hatte dagegen ein anderer Titelkandidat: Mensur Suljovic verspielte erst eine 5:3-Führung gegen den Belgier Kim Huybrechts, ehe der Österreicher dann doch das elfte Leg zum 6:5 überzeugend für sich entschied. In Hasselt schieden mit den Huybrechts-Brüdern damit beide Lokalmatadoren bereits am ersten Tag aus.

Allerdings halten die meisten Fans eh zur niederländischen Darts-Legende Michael van Gerwen. Dieser ist aktuell die Nummer eins der PDC-Weltrangliste und auch der Titelverteidiger bei der "Europameisterschaft". Gegen seinen Landsmann Jan Dekker unterstrich der Niederländer seine Titelambitionen und siegte klar mit 6:2.

Im letzten Spiel des Abends überrollte im zweiten rein niederländischen Duell Jelle Klaasen Landsmann Christian Kist mit 6:0.