Lesedauer: 2 Minuten

Um pünktlich zu seinem Auftritt zu kommen, fährt Zlatan Ibrahimovic mit einem Fan auf dem Motorrad mit. Auf der Bühne überzeugt der Schwede allerdings nicht.

Anzeige

Zlatan Ibrahimovic ist für verrückte Aktionen auf dem Fußballplatz bekannt. Doch auch abseits des grünen Rasens sorgt der exzentrische Schwede gerne für kuriose Geschichten. So auch in dieser Woche, als sich Ibrahimovic auf den Weg zu einem italienischen Musikfestival machte.

Der Schwede verriet, dass ihn ein Fan des AC Mailand 60 Kilometer mit dem Motorrad auf der Autobahn zum Festival nach Sanremo mitnahm. Was war passiert?

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Milan-Fan nimmt Ibrahimovic auf dem Motorrad mit

"Es gab einen Unfall auf der Autobahn. Nach drei Stunden im Auto sagte ich meinem Fahrer, er solle die Tür öffnen, um mich rauszulassen", erklärte Ibrahimovic.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Und weiter: "Ich hielt einen Motorradfahrer an und fragte ihn: 'Können Sie mich nach Sanremo mitnehmen?' Zum Glück war er ein Milan-Fan. Als wir ankamen, sagte er mir: 'Das war mein erstes Mal auf der Autobahn.'"

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Flick hat keine andere Wahl!
  • Bundesliga / Fussball
    2
    Bundesliga / Fussball
    Heidel wollte 60 Millionen für Tuchel
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    So lief das Flick-Beben
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Die Reaktionen zum Flick-Hammer
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Vettel-Team ein "Kollateralschaden"

Als Ibrahimovic schließlich unversehrt ankam, sang er an der Seite von seinem guten Freund Sinisa Mihajlovic, der den FC Bologna trainiert, den italienischen Klassiker "Io Vagabondo".

Ibrahimovic blamiert sich beim Singen

Anders als auf dem Fußballplatz wirkte Ibra ein wenig schüchtern auf der Bühne. Nachdem ihm der Moderator das Mikrofon reichte, verpatzte er den Auftakt. 

Doch Zlatan wäre nicht Zlatan, wenn er nicht auch über dieses kleine Missgeschick lachen könnte. "Die zwei Dinge, die ich am wenigsten gut kann, sind Singen und Tanzen. Ibra ist auch ein schrecklicher Sänger", sagte Mihajlovic, der den Stürmer zwischen 2006 und 2008 als Assistenztrainer bei Inter Mailand trainierte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

"Ich denke, Sinisa ist ein großartiger Mann. Wir mochten uns am Anfang nicht, aber als ich ihn bei Inter kennenlernte, war es vom ersten Tag an Liebe. Ich habe immer gesagt: 'Wenn ich in den Krieg ziehen würde, würde Sini in der ersten Reihe stehen und ich in der zweiten'", betonte Ibrahimovic.